Montag, 17. März 2014

Orangen-Cookies mit Blaubeeren & Mandeln

Ich kann's einfach nicht... und zwar genau nach Rezept zu kochen oder zu backen. Cookies sollten es werden und zwar Kirsch-Haselnuss-Cookies aus dem wunderschönen Buch von Jeanny. Aber irgendwie hat es nicht geklappt. Herausgekommen sind nämlich Orangen-Cookies mit Blaubeeren und Mandeln. Und ein Teil noch mit Schokotropfen. Schmeckten aber trotzdem himmlisch - wie hier alle Testesser befanden!


Und gleichzeitig habe ich etwas sehr tolles rausgefunden: nämlich dass das Rezept wirklich ein geniales Cookiegrundrezept ist, dass sich super anwandeln lässt! Aber dazu ein andermal mehr. Jetzt möchte ich euch natürlich mein Rezept nicht vorenthalten! Jeanny's Rezept für ihre Kirsch-Haselnuss-Cookies findet ihr in ihrem wunderschönen Erstlingswerk "Zucker, Zimt & Liebe" auf Seite 98!



Für etwa 20 Cookies - je nach Grösse - benötigt ihr die folgenden Zutaten:
330 g Dinkelmehl 630
1/4 TL Natron
1 Prise Salz
3 TL Sonnentor Orangenflöckchen (alternativ geriebene Orangenschale)
230 g zimmerwarme Butter
150 g Agavensüsse (alternativ 180 g Rohrohrzucker)
1 Ei
Ein halbe Handvoll getrocknete Blaubeeren
50 g gehobelte Mandeln
---------
75 g Puderzucker
1 EL Orangensaft

Und so einfach geht's:
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen, 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.
Mehl, Natron & Salz in einer Schüssel mischen und beiseite stellen.
Butter und Agavensüsse (oder Zucker) gut cremig rühren. Das Ei und die Orangenflöckchen (oder -schalen) zugeben und einige Minuten verrühren.
Die Mehlmischung zügig untermengen, dann die getrockneten Beeren und die Mandeln.
Aus der Hälfte des Teig gleichgrosse Häufchen auf das Backblech geben (ich verwende hierzu Eisportionierer, das ist superpraktisch und geht sehr fix und alle Kekse sind gleich gross!) und etwa 20 Minuten backen. Unter die zweite Hälfte einige Schokotropfen rühren und ebenso verfahren.
Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen und nach Wunsch mit Zuckerguss garnieren.



Unter die zweite Hälfte Teig habe ich dann noch eine Handvoll Schokotropfen gemischt und - wenig überraschend - diese Kekse schmeckten Mann und Kindern noch besser als die unschokoladigen.  Gleichzeitig habe ich diese nur halb so gross gemacht und dadurch wurden diese etwas knuspriger mit nicht so weichem Kern wie die anderen, also besonders knusprige Schoko-Orangen-Blaubeer-Mandel-Cookies. Hat beides seinen Reiz, also probiert ruhig aus was euch besser schmeckt.



Die Kekse eignen sich auch perfekt als Geschenk und machen liebe Menschen glücklich! Probiert es doch einfach mal aus. Ich wünsche euch allen einen tollen Start in eine Woche mit hoffentlich ganz viel Sonnenschein! 


Alles Liebe von Frau Süd



Kommentare:

  1. Liebe Frau Süd,
    mir läuft hier gerade mal wieder gnadenlos das Wasser im Mund zusammen, hört sich das gut an ;o)! Und sie sehen auch oberoberköstlich aus ;o)! Herzlichsten Dank, für die tolle Rezeptidee und einen weltallerschönsten Tag! Die liebsten Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt so yummy :) Diese zum Kaffee, einfach wohl köstlich.

    Liebste Grüße
    Minnja

    AntwortenLöschen
  3. mhmmm, sehen die lecker aus!

    lg Netzchen

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!