Montag, 10. Februar 2014

Klassiker: Marzipankartoffeln

Von allen Back- und Kochbereichen liebe ich kein Thema so sehr wie "GESCHENKE AUS DER KÜCHE". 
Etwas Leckeres selbst herstellen und dann auch noch verschenken ist wohl das Schönste, was man machen kann, finde ich. Man nimmt sich die Zeit, Ideen für jemanden zu sammeln, bestimmte Vorlieben und Abneigungen zu berücksichtigen, die Leckerei herzustellen und auch noch liebevoll zu verpacken. Ich finde, mehr Zuneigung und Freundschaft kann ein Geschenk kaum transportieren. 
Vielleicht mag ich das Thema deswegen so sehr. Dabei dürfen die Rezepte auch einfach sein! Wie diese Marzipankartoffeln!




Ihr benötigt zunächst eine Packung Marzipan (200-250 gr). Hach ja, Marzipan selber machen steht seit Jahren auf meiner Agenda!! 
Diesen verknetet ihr mit ca 100 gr Puderzucker (evtl gesiebt), bis ihr eine homogene Masse habt. Zuletzt 1-2 EL Amaretto dazugeben und ebenfalls unterkneten. Aus der Marzipanmasse gleich große Kugeln rollen.



1 EL Backkakao in einen Gefrierbeutel geben und die Marzipankartoffeln portionsweise hineingeben und schütteln (dabei den Gefrierbeutel gut zuhalten!). Damit die Marzipankartoffeln nur möglichst zart mit Kakao überzogen sind (das schmeckt besser), anschließend in ein Sieb geben und überschüssiges Kakaopulver mit einer rüttelnden Bewegung entfernen. 
Das Rezept ergibt ca. 10-15 Marzipankartoffeln (je nach Größe).


Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. ...wie oberköstlich, liebe Frau Nord ! Ich liebe Marzipankartoffeln ;o)!Herzlichen Dank, für das tolle Rezept und einen wundervollen Tag! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Nomnomnom, ich steh auf Marzipan in allen erdenklichen Formen.

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!