Montag, 17. Februar 2014

Detox Days

Ab heute starten meine "Detox Days"!
Mindestens 5 Tage möchte ich nach den strengen Regeln des Entgiftens - neumodisch: DETOX - leben. Kein Zucker, kein Koffein, keine tierischen Produkte (Alkohol und Nikotin ja schonmal sowieso nicht), sondern möglichst nur Rohkost und Superfoods. Dazu viel Bewegung und unterstützende Wellness. 
Ich nutze hierfür eine Woche Urlaub, damit ich mich wirklich ganz darauf bzw auf mich konzentrieren kann. Außerdem bezweifel ich, dass ich ohne wenigstens einen Pott Kaffee am Morgen arbeitsfähig wäre...
Wie ihr ja vielleicht wisst, habe ich meine Ernährung bereits seit Mai 2013 umgestellt, da ich mir vorgenommen habe, einige Kilos abzuspecken. Wer nicht im Bilde ist, kann *HIER* meine Beweggründe lesen. 



Eigentlich lief das Abnehmen von Anfang an wie am Schnürchen. Ich habe die Ernährungsumstellung konsequent durchgezogen und darauf geachtet, täglich nur 1500 Kalorien zu mir zu nehmen. 
Übrigens sind nunmehr 34 Kilos weg! Der weitere Erfolg seither in Zahlen: Circa 12 cm an der Taille und 25 cm Umfang an der Hüfte habe ich verloren. Dazu bin ich um locker 5 Kleidergrößen geschrumpft. Die Konfektionsgröße 46 liegt in greifbarer Nähe. 
ABER ich habe im Dezember 2013 und Januar 2014 ziemlich geschwächelt. Zwar habe ich auch gesund gegessen und weiterhin meinen Sport (Walking) gemacht, aber doch nicht mehr so streng, als dass die Pfunde weiter purzelten. Deswegen will ich jetzt ein paar Tage detoxen, um wieder Schwung in die Sache zu bringen. 




Wie gehabt verschlinge ich alle möglichen Bücher zum Thema "GESUNDE ERNÄHRUNG". Diese 3 wirklich interessanten Werke begleiten mich momentan. Ich habe mir einen eigenen Plan erstellt, was ich machen und essen möchte. Ich werde euch spätestens nach meiner Detox-Woche berichten, wie es lief! 

Interessiert euch das? Habt ihr schon Erfahrung mit DETOX gemacht? 

Esst ein Stück Kuchen für mich mit.

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Oh ja, das Thema finde ich auch spannend. Für mich ist der richtige Tag leider noch nicht gekommen. ;-) Da ich mich im MOment ja ziemlich viel mit Smoothies und Superfood beschäftige, plane ich im Frühling ein paar Detox-Tage ein. Von GU gibt es dazu ein schönes Buch, das ich demnächst vorstellen werde. Ein kleines, recht aktuelles Buch von GU zum Thema Detox (Simple Detox) hat mir leider gar nicht gefallen, aber Deine Buch-Vorschläge schaue ich mir gleich mal an. Liebe Grüße und ich freue mich auf Deinen Bericht, Viola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Viola, simple detox hab ich auch gelesen (gibt's grad günstig für kindle). Davon hab ich so 2,3 Tipps mitgenommen. Den heutigen detox-tag habe ich jedenfalls gut geschafft! LG, maike

      Löschen
  2. Wow, Glückwunsch zu den 34kg weniger! Ich ziehe den Hut vor dir!!! Darf ich fragen, wie genau du das geschafft hast? Bin seit einiger Zeit auch mit den Thema beschäftigt, hab aber den richtigen Weg für mich noch nicht gefunden... Bin auch gespannt auf deinen Detox-Erfahrungsbericht :-)))
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe hanne, danke für dein Interesse! Ich habe mich anfänglich fürs kalorien zählen entschieden, weil ich so auch mein Lieblingsessen einbauen konnte. Mittlerweile esse ich überwiegend gesund (dann kann man mehr essen). Konkret nehme ich 1500 kalorien zu mir. Nach 3 Monaten diät habe ich angefangen, zu walken, mehrfach die Woche. Am wichtigsten ist allerdings der eigene Wille. LG, maike aka Frau Nord

      Löschen
    2. Liebe Maike
      Vielen Dank für deine Erklärung und Inspiration. Ich habe mir nun die App MyFitnessPal installiert und kann damit auch ganz leicht mit Kalorienzählen (ich darf 1550/Tag) dem Speck an den Kragen... hoffentlich :-) DANKE nochmal!!! Ich hoffe, ich bin damit endlich erfolgreich :-)
      Herzliche Grüsse
      Hanne
      PS: Etwas Sport muss ich mir dann auch noch einbauen... so gut es meine zwei Kleinen zulassen ;-)

      Löschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!