Montag, 30. Dezember 2013

2013

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?

2013 war schnell. Und brachte auf der einen Seite unglaublich viel Arbeit, Steine, Hiobsbotschaften, Probleme und Enttäuschungen. Aber auf der anderen auch Familienharmonie, Glücksmomente, Erkenntnisse, Erfahrungen, Freundschaften & Pläne, Also insgesamt wohl eine 8 mit Tendenz zur 9!


2. Zugenommen oder abgenommen? 
Gleichbleibend leicht, leider nach wie vor die gleiche Problematik.

3. Haare länger oder kürzer?
Gleichlang, gleichblond! 

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger? 
Weitsichtig. In jeder Hinsicht. In übertragener sogar noch deutlich mehr als im letzten Jahr! 

5. Mehr Kohle oder weniger? 
Mehr mit gestiegenem und wohl weiterhin steigendem Arbeitseinsatz. 

6. Besseren Job oder schlechteren? 
Den gleichen wie im letzten Jahr aber mit noch mehr zu tun. Leider. 

7. Mehr ausgegeben oder weniger? 
Mehr. Vor allem geschäftlich. 

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was? 
Unglaublich viel an Erkenntnissen und Erfahrungen. Und ein paar Euro im Lotto und auch wieder bei Blog-Giveaways. 

9. Mehr bewegt oder weniger? 
Mehr. In jeder Hinsicht. Gerade mein Vorhaben körperlich wieder mehr zu tun dank Annika's genialen Yomom-Kursen verwirklicht. Eins meiner Highlights in diesem Jahr! 

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr? 
Zum Glück ein weitgehend gesundes Jahr für uns alle. Dafür bin ich wirklich dankbar. Dafür hänge ich gerade jetzt ein wenig durch, wie eigentlich jedes Jahr zum Jahresende. Ich hoffe ich schmecke morgen was vom Silvesteressen!

11. Davon war für Dich die Schlimmste? 
Kleintje's Mengentitis-Verdacht und unser damit verbundener erster Notfall-Kinderkrankenhausbesuch im Dezember. Ich hab noch nie in meinem Leben solche Angst gehabt. 

12. Der hirnrissigste Plan? 
Das Hochwasser in unserem Keller mit Handschöpfen und ähnlichen dilettantischen Methoden besiegen zu wollen. 

13. Die gefährlichste Unternehmung? 
Unsere "Bergtour" im Sommer bei 40 Grad Aussentemperatur. In Ballerinas. Ohne Getränke mitzunehmen. 

14. Die teuerste Anschaffung? 
Ein Gabelstapler. Kein Witz. 

15. Das leckerste Essen? 
Das Gemüse-Tempura mit Wasabi-Dip im Trader Vic's

16. Das beeindruckendste Buch? 
"Aggression" von Jesper Juul. Sonst ausser Kochbüchern und Kinderbüchern aber auch keines geschafft zu lesen. 

17. Der ergreifendste Film? 
Ich hab tatsächlich kaum welche gesehen und war auch nur einmal im Kino. In Feuchtgebiete. Der war aber tatsächlich viel besser als erwartet und der Soundtrack wirklich sehr gut! 

18. Die beste CD? 
Keine Alben gekauft, aber viel Geld im iTunes-Store gelassen. Meine monatlichen Sampler sind nach wie vor die Musik, die ich am meisten und liebsten höre. Stellvertretend der vom September

19. Das schönste Konzert? 
Wieder ein Jahr ohne Konzert, ich will gar nicht wissen das wievielte in Folge! 

20. Die meiste Zeit verbracht mit? 
Arbeiten. Deprimierenderweise. Ansonsten mit meinen Kindern. 

21. Die schönste Zeit verbracht mit? 
Natürlich mit meiner Familie. Absolutes Highlight des Jahres: der spontane Tagesausflug aus unserem Urlaub zu meiner Oma. So unglaublich wertvoll. Pures Glück! 

22. Zum ersten Mal getan? 
Einen Kurzurlaub ohne Kinder verbracht (also zum ersten Mal seit ich Kinder habe!) und zwar anlässlich unserer Flittertagen in Venedig. Ich habe furchtbar gelitten (Obergluckendasein) und sehr genossen. 

23. Nach langer Zeit wieder getan? 
Geflogen: nach Venedig (und grosse Angst vor einem Absturz gehabt. Obergluckendasein) 

24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen? 
Das von Neid und Missgunst geprägte miese & teils intrigante Verhalten einiger verwandter und leider auch "befreundeter" Menschen. Und auf das Hochwasser!

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte? 
Taten statt Worte! 

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe? 
Die neuen Kinderzimmer für meine Mädels. 

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat? 
Das Weihnachtsfest. Von meiner Familie. Und das Gesschenkeeinkaufen meines Juniors am Heiligen Abend sowie das Strahlen des Kleintjes beim ersten Sichten des geschmückten Baums. Unbezahlbare Herzmomente, grosse Dankbarkeit und tief empfundenes Glück. 

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat? 
"Ich hab Dir lieb Mama!" 

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe? 
"Ich hab dich so lieb!" 

30. Dein Wort des Jahres? 
Urlaub 

31. Dein Unwort des Jahres? 
Krankenversicherung 

32. Dein(e) Lieblingsblog(s) des Jahres? 
Ich kann mir mittlerweile ein Leben ohne Blogs gar nicht mehr vorstellen und es ist gar nicht möglich hier alle aufzuführen, die wirklich liebe. Stellvertretend wieder drei und zwar der von Fräulein Ordnung, butiksofie und Fräulein Klein

33. Zum Vergleich: Verlinke Deine Rückblicke der vorigen Jahre! 

Euch allen in Nord & Süd einen guten Rutsch in ein gesundes, erfülltes und glückliches 2014!

Alles Liebe von Frau Süd


Kommentare:

  1. Hallo, liebe Frau Süd,
    herzlichen Dank, für diesen tollen Rückblick.Das war ja tatsächlich ein Jahr puren Lebens, von allem etwas dabei! Ich wünsche dir von Herzen einen superguten Rutsch in das neue Jahr , voller Gesundheit,Glück und Zufriedenheit und alles erdenklich Liebe ♥! Ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein aufregendes Jahr. Ihr habt echt ganz schön was geschafft und könnt sehr stolz auf Euch sein! <3 Habt ein schönes Silvester und einen guten Rutsch in ein tolles neues und erfülltes Jahr! <3

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!