Sonntag, 10. November 2013

Sonntagssüss {Schoko-Kokos-Ecken}

Ich habe ja neulich schon über altbewährte und eher ungewöhnliche Kombinationen geschrieben und weil ich gestern wieder einmal ein leckeres Paar zusammen geführt habe, möchte ich euch heute gleich das Rezept verraten. Falls jemand noch auf der Suche nach einem Sonntagssüss-Rezept ist, dass schnell geht und sehr köstlich schmeckt und noch dazu für viele hungrige Süssschnäbel geeignet ist, wird er nämlich hier heute sofort fündig.


Gestern waren die vier Töchter einer Freundin zu Besuch bei uns, damit sie und ihr Mann einmal einen schönen, entspannten Tag als Ein-Baby-Eltern in meiner Lieblingsstadt verbringen konnten. Wobei "entspannt" an einem Samstag in München, an dem noch dazu eine Demo und ein Derby ist, auch eher relativ ist. Auf jeden Fall hatte ich somit schwuppdiwupps acht Kinder und wollte unbedingt noch fix einen Kuchen backen. Da kam mir das Schokoladenbrot, von dem Okka letzte Woche vorgeschwärmt hatte, genau Recht. Allerdings stolperte ich beim Zurechtlegen der Zutaten über Kokosflocken und Kokosblütenzucker und wusste sofort dass es doch nicht genau das Rezept werden würde. Aber der Reihe nach:


Für ein Blech (ich habe ein grosses, da ich einen 90cm-Backhofen habe (Grossfamilientauglich halt), aber es geht auch ein normales Blech, dann werden euere Schokoschnitten halt etwas höher als meine!) Schoko-Kokos-Kuchen benötigt ihr die folgenden Zutaten:

250 g Schokolade (eigentlich Blockschokolade, ich habe 150 g Zartbitter- und 100 g Vollmilchschokolade verwendet!)
250 g Kokosflocken
150 g Kokosblütenzucker (alternativ braunen oder Rohrohrzucker)
100 g Zucker
1 TL gem. Vanille
250 g zimmerwarme Butter
100 g Dinkelmehl 630
1 Pckg. Weinsteinbackpulver
6 Eier

Und so einfach gehts:

Backofen auf 180 Grad Umluft (wenn möglich zusätzlich mit Unterhitze) vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen.
Die Schokolade fein reiben oder im Mixer fein haken.
Die Kokosflocken mit der Schokolade mischen.
Zucker , Vanille, Mehl und Backpulver zugeben und ebenfalls vermischen.
Eier und Butter (in Stücken) zugeben und rasch zu einem homogenen Teig verarbeiten.
Auf das Backblech geben und glatt streichen.
Im Ofen für etwa 20 Minuten backen (aufpassen, dass der Kuchen nicht zu dunkel wird!). Stäbchenprobe: der Kuchen soll in der Mitte noch schön saftig sein, also sobald kein Teig mehr am Holzstäbchen haften bleibt, raus aus dem Ofen!
Auskühlen lassen und je nach Wunsch pur, mit Puderzucker bestäubt oder mit Schokoglasur und Zuckerstreusel bestreut servieren.


Ich wünsche euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Sonntag mit viel leckerem Kuchen, guter Musik (z. B. dieser hier), Sonnenschein (zur Not im Herzen wenn schon nicht vor der Tür) und Glücksmomenten! Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe von Frau Süd


Kommentare:

  1. Hmmmm, hört sich das wieder köstlich an ;o)! Und da wir auch sehr oft zu acht im Haus sind, genau das Richtige von der Menge ;o)! Herzlichen Dank, mal wieder ;o) und einen traumhaft schönen und entspannten Restsonntag! Ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Bitte sofort eines zu mir schicken :) Sieht ja wirklich gut und sooooooo schokoladig aus mmmmhhhh :)
    lg Manu

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!