Dienstag, 1. Oktober 2013

Summergoodbye {Erdbeer-Apfel-Muffins}

Heimlich, still und leise hat der Sommer sich verabschiedet und dem Herbst Platz gemacht. Und während der Herbst die so plötzlich bunt gewordenen Blätter von den Bäumen wirbelt, die Heizung wieder läuft, es abends schon erschreckend früh dunkel und morgens viel zu spät hell wird, stehe ich frierend in der Küche und trauere schon den ganzen Sommergenüssen wie den vielen leckeren Beerensorten hinterher. 

Natürlich weiss ich dass der Herbst auch viel schönes im Gepäck hat, wie buntes Laub, Kastanien zu Hauf, Kerzenschein am Abend und frische kulinarische Genüsse wie Kürbisse, Äpfel und Nüsse. Trotzdem mag ich ihn nicht besonders, denn der Abschied von meiner liebsten Jahreszeit fällt mir immer sehr schwer und mir graut vor den langen dunklen, grauen, kalten Regen-Matsch-und-Schnee-Monaten. 


Als kleine Liaison zwischen Sommer und Herbst haben sich in meiner Küche die letzten (halbwegs schmeckenden) Erdbeeren mit (ganz knackig frischen) Äpfel getroffen und sich zu köstlich schmeckenden Muffins vereinigt, bereits herbstlich veredelt mit etwas Zimt und Mandelkruste. (und wer sich jetzt über die Himbeeren wundert, dem sei gesagt: ich liebe Himbeeren und ich hatte zufällig noch ein Schälchen da und fand das zur Deko ganz hübsch, im Teig sind aber tatsächlich Erdbeeren und keine Himbeeren!)



Das Rezept für diese Köstlichkeiten ist aus dem fantastischen Buch "What Katie ate" des gleichnamigen Blogs und ich habe mich fast ganz genau an das Rezept gehalten.

Für 12 bis 15 Muffins benötigt ihr die folgenden Zutaten:

200 g Dinkelmehl 630
3 TL Backpulver
70 g gemahlene Mandeln
130 g + 2 EL Rohrohrzucker
1 TL Sissi's Sünd (alternativ Zimt)
1 Prise Salz
1,5 TL gemahlene Vanille
120 g Butter (geschmolzen & ausgekühlt)
2 Eier (verquirlt)
1 Apfel (geschält & gewürfelt)
1 Handvoll Erdbeeren (geputzt & geviertelt)
50 g Mandelblättchen

Und so einfach geht's:

Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen, Muffinförmchen vorbereiten.
Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln, 130 g Zucker, Gewürze & Salz in einer Schüssel mischen.
Butter, Eier und 180 ml warmes Wasser gut verrühren.
Die trockenen Zutaten mit der Butter-Ei-Mischung verrühren.
Apfelwürfel untermischen.
Den Teig auf die Förmchen verteilen, die Erdbeerviertel gleichmässig verteilen, die Mandelblättchen darüberstreuen & zum Schluss mit Zucker bestreuen.
Etwa 25 Minuten backen (Stäbchenprobe wie gehabt!), vollständig auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.


Und während ich mich nun auf dem buchhalterischen Monatsabschluss stürze wünsche ich euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Dienstag! Ich habe vernommen dass es nicht in allen Teilen der Republik so grau und trüb ist wie hier bei uns und hoffe ihr seid da wo die Sonne scheint und der Herbst sich von seiner schönsten Seite präsentiert. Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe von Frau Süd








Kommentare:

  1. Hach, liebe Frau Süd, es geht mir genauso , seufz....aber ich habe ja einen tröstenden Gedanken ;o), du Kochbackzauberin wirst mir bestimmt mit deinen Köstlichkeiten so manchen grauen Schneematsch-Tag versüßen ;o)! Das hier sieht einfach nur wieder zum träumen gut aus und hört sich auch so an, herzlichsten Dank! Ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Lecker! Muffins gehen einfach immer. Ich habe mich gerade an den schönen Herbst etwas gewöhnt, mir graut aber schon genau wie Dir vor diesem nasskalten, gruseligen Wetter und Tagen, an denen es nicht richtig hell wird.... Zum Glück scheint hier heute die Sonne...Und das Buch schreibe ich auch schon mal auf meine (Weihnachts)Wunschliste. Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!