Dienstag, 29. Oktober 2013

Salted Caramel Toffee

Ich möchte nicht klingen wie eine abgedroschene Reklame, aber: das folgende Produkt ist ja so lecker & zartschmelzelig! Außerdem einfach & kostengünstig zuhause herzustellen und dazu so zeitlos wie trendy. Jetzt klinge ich doch wie eine schlechte Werbung. 
Die Rede ist von Schokoladenkaramellen, die jetzt allerdings neudeutsch SALTED CARAMEL TOFFEE heißen. 


Ich stelle gern mal FUDGES und TOFFEES her, und auch dieses Rezept hat sich einen Platz in der "das-mache-ich-mal-wieder-Liste" erobert. Denn was ist besser als Schokolade? Karamell! Und was ist besser als Karamell? Karamell mit Schokolade! 
Der süße Geschmack wird abgerundet durch Meersalz-Flocken, denn Salz ist hier tatsächlich wie das Salz in der Suppe und ein perfekter Partner für Karamell. Nur Mut!


Von den Meersalz-Flocken (alternativ: Fleur de Sel) kommen alle Zutaten ganz bodenständig daher: Butter, Zucker, Sahne - und somit hochoffiziell eine Kalorienbombe deluxe
Und so gehts: Zunächst einmal einen Topf mit soviel Wasser füllen, dass der Boden bedeckt ist. 250 gr Zucker darin aufkochen, bis sich dieser vollständig aufgelöst hat. Das Wasser wird verdampfen und der Zucker wird hellbraun karamellisieren. Das dauert einige Zeit. Die könnt ihr nutzen, um 180 gr (dunkle) Schokolade zu hacken und überm Wasserbad oder in der Mikrowelle zu schmelzen. 75 gr Butter und einige Prisen Salz (ca 3 gr) zum Karamell geben und gut vermischen. 125 ml Sahne hinzugeben und zu einer glatten Masse vermengen. Wenn der Karamell fertig gekocht ist, die Schokolade unterrühren und die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form (zB Brownie-Blech) geben, glatt streichen und auskühlen lassen. Später im Kühlschrank hart werden lassen.


Das Toffee später nach Belieben mit einem scharfen Messer portionieren. Die besondere Köstlichkeit eignet sich auch hervorragend als "Geschenk aus der Küche", apropos, "POST AUS MEINER KÜCHE" ist dieser Tage auch wieder gestartet. Vielleicht eignet sich auch mein Rezept dafür?

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Liebe Frau Nord,
    normalerweise lese ich eher still bei Euch, aber nun läuft mir doch zu sehr das Wasser im Munde zusammen und ich muss mich mal zu Wort melden. Ich war ja diesen Sommer in der Bretagne und das gab es diese Toffees in jeder Bäckerei, die damit angefutterten Kilos habe ich mir gerade mühsam wieder abtrainiert:) Ich war zuerst auch skeptisch mit dem Salz, aber es macht die Toffees wirklich zu einer kleinen Delikatesse.
    Also jedenfalls Danke für das Rezept, nun kann ich auch hier kontinuierlich an der Abrundung meiner Figur arbeiten. Und da ich schon dabei bin: Wo kann man sich eigentlich bei Euch eintragen? Ich verfolge Euch immer nur über FB und das ist ein Medium, das ich gar nicht gerne verwende.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe karin, danke für deinen kommentar!
      du musst das rezept unbedingt probieren, um mir zu sagen, ob es an die französischen schweinereien rankommt!!
      ja, ich wusste bis vor einiger zeit auch nicht, wie gut salz zu karamell passt!

      ach, folgen könntest du uns auch per bloglovin. außerdem habe wir beide einen viel genutzten twitter-account sowie frau süd einen bei IG (siehe spalte rechts). wir würden uns freuen!
      LLG, frau nord

      Löschen
  2. Liebe Frau Nord,
    da ich ja auch Vollmilchschokolade mit Meersalz über alles liebe, ist das genau das richtige für mich ;o), meinen allerherzlichsten Dank! Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt gööööttlich. Ich bin ja auch ein so ein Fudges und Toffee-Junkie.

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!