Freitag, 27. September 2013

Wenn sich Äpfel, Mandeln & Marillenmarmelade treffen

... entsteht daraus entweder ein sehr leckeres Kompott oder die grossartige Füllung für einen Apfelstrudel oder aber ein gar köstlicher Kuchen. Für letzteres habe ich mich diese Woche entschieden und einen feinen Apfel-Mandel-Kuchen gebacken, dessen Rezept im neuen "Aus dem Coffeeshop"-Backbuch zu finden ist und das - nach einem kleinen Feintuning durch mich - nun definitiv zu meinen Kuchenlieblingen gehört.


Folgende Zutaten benötigt ihr für einen Kuchen (Springform):
165 g Dinkelmehl 630
1 TL Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
120 g Rohrohrzucker
125 g Mascarpone
100 ml Milch
2 Eier
2 EL Sonnenblumenöl
750 g Äpfel
100g Mandelstifte
200 g (selbst gemachte) Marillenmarmelade
100 g Marzipanrohmasse
1 Biozitrone
1,5 TL Sissi's Sünd


Und so einfach geht's:
Den Backofen auf 165 Grad Umluft vorheizen. Die Springform mit Butter fetten & Mehl ausstäuben.
Mascarpone, Milch, Eier, Öl, Zucker & 1 TL Sissi's Sünd (alternativ Vanille) verrühren.
Mehl, Backpulver, Mandeln & Salz mischen und zu der Mascarpone-Mischung geben & kurz unterrühren bis ein glatter Teig entstanden ist.
Teig auf den Boden Springform geben und glatt streichen.
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. 
Marzipan in kleine Würfel schneiden.
Mit den Mandeln, dem Saft der Zitrone, der Marmelade & 1/2 TL Sissi's Sünd (alternativ Zimt) und en Apfelstücken gut vermischen. Und jetzt nicht die ganz Füllung einfach so aufessen (ist eine Herausforderung, wirklich!) sondern zügig auf dem Boden verteilen.
Im Ofen etwa eine Stunde backen, nach etwa einer dreiviertel Stunde mit Alufolie abdecken.
10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann Rand lösen und vollständig erkalten lassen.



Ein wirklich sensationell leckerer Kuchen, perfekt für den Herbst, der ja definitiv hier angekommen ist! Ich wünsche euch allen in Nord & Süd ein wunderschönes Wochenende, vielleicht ja mit diesem Kuchen? Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe von Frau Süd

P. S. Weil dieser Apfelkuchen für mich der allerbeste ist (oder zumindest auf einer Eben mit meinem geliebten Elsässer Apfelkuchen) schicke ich das Rezepte zu den veräppelten Rezepten von Persis:

Keks unterwegs

Kommentare:

  1. ...ein Kuchenliebling ? Von dir ? Dann kann er nur GÖTTLICH sein ;o)! Wie gut, dass wir einen Apfelbaum im Garten stehen haben ;o)! Wie gut, dass ich bald frei habe ;o) ! Wie gut , dass hier alle Apfelkuchen lieben ;o) !Hach, ich danke dir , für dieses mit absoluter Sicherheit köstliche Rezept ;o)! Die allerliebsten Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kristin,
    Dein Rezept hört sich sehr lecker an und sieht auch lecker aus!! Ich kann nur "mmh" sagen. Vielen Dank dafür! Du hast es auch sehr schön fotografiert.
    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende wünscht Dir,
    Ani

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Kristin,
    auf deinem Blog gibt es ja wirklich köstliche selbstgebackene Leckereien!
    Wegen deiner Begeisterung fürs Backen könnte sicher die aktuelle Aktion der Sixx-Community interessant für dich sein: Dort findet gerade ein Wettbewerb unter dem Titel „Enies Back-Battle“ statt, bei dem man ganz einfach mit einem Foto von etwas Selbstgebackenem mit machen kann. Jedes Foto kann auf der Community-Seite mit Sternen bewertet werden und am Ende gewinnen die Bilder mit den besten Bewertungen. Als Hauptpreis winkt eine tolle KitchenAid Artisan-Küchenmaschine im Wert von ca. 650 Euro!
    Wir würden uns freuen, wenn du mit einem deiner tollen Fotos am Wettbewerb teilnimmst oder deine Leser mit einem kleinen Blog-Artikel über diese Aktion informierst – hier die URL zur Teilnahme am Wettbewerb: http://community.sixx.de/gewinnspiel/enie-backt-wettbewerb
    Dort findet man auch alle Details zur Kampagne. Mitmachen kann man mit seinem Foto bis zum 28. Oktober, die finale Abstimmungsphase dauert bis 30. Oktober 2013.

    Viele Grüße & herzlichen Dank vorab
    Tobias vom Voycer-Team, dem technischen Partner der Aktion

    AntwortenLöschen
  4. Lecker, lecker- der sieht einfach fantastisch aus.... Mit den Mandeln sicher ein wahres Highlight!
    Liebe Grüße, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Also hab den Kuchen ausprobiert und ist auch sehr lecker...Allerdings wurde die obere Apfelschicht sehr schnell schwarz obwohl ich die Temperatur nach Angabe eingestellt habe bzw. die Backzeit auch noch nicht fertig war. Hab die Schicht dann abgepuhlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das tut mir leid dass dein Kuchen so dunkel geworden ist. Allerdings ist einfach jeder Backofen anders und meine Angaben gelten - wie in allen Kochbüchern und -rezpten - als Richtwerte. Beim nächsten Mal solltest Du einfach den Kuchen mit Alufolie abdecken wenn Du merkst dass er zu braun wird.

      Liebe Grüsse von
      Kristin aka Frau Süd

      Löschen
  6. Danke dir für die Info...hab selbst meinen Fehler entdeckt....hab die Alufolie vergessen :-).....
    Auf geht's zu einem zweiten Versuch
    Lg
    Tina

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!