Montag, 26. August 2013

Süße Liebe

Manche von euch haben schon drauf gewartet: die Vorstellung des neuen Backbuchs "Süße Liebe" von Asa Swanberg und Malou Holm
Ich habe zwar etwas den Überblick verloren, aber ich würde schon sagen: eines meiner Backbuch-Highlights in diesem Jahr. Märchenhafte Bilder, unterschiedlich anspruchsvolle Rezepte, für Kuchen, Kekse, Torten und vielen anderen Leckereien. 
Da ich am Wochenende nicht ganz so viel Zeit hatte wie gedacht, konnte nur ein schnelles Rezept ausprobiert werden: Zartschmelzende Vanilletrüffel



Da die Trüffelmasse am besten einige Stunden im Kühlschrank hart werden sollte, habe ich etwas improvisiert und die noch nicht fest gewordene Masse mit Frischkäse vermischt und als Cupcake-Frosting von Vanille-Cupcakes benutzt. Das passte hervorragend zusammen und schmeckte wahnsinnig lecker. 
Später habe ich dann vom Rest die Trüffel gerollt, die es von Anfang an hätten werden sollen. Das einfache Rezept gibt es gleich. Ich habe mich nämlich noch an einem kleinen Video versucht, um euch einen Einblick in das Buch zu geben. Bitte habt Nachsicht mit der Qualität, es ist ziemlich schwierig, das iPad in die Luft zu stemmen, nicht zu wackeln, die richtigen Seiten aufzublättern und alles im Blick zu behalten! Ich hoffe, technisch funktioniert alles, wie es soll!?



Falls ihr das Video nicht sehen könnt oder wollt: die Rezepte klingen alle verlockend und die Bilder sind fast orientalisch inszeniert, gelegentlich fast kitschig (aber das mag ich ja). Wenn nicht mit Pflanzen dekoriert wurde, dann mit Edelsteinen, gern auch mal verschwenderisch mit beiden. 
Die Rezepte sind geordnet nach Schokoladen, "weißen" Kreationen, Rezepten mit Nüssen sowie Leckereien mit Früchten.




Die Trüffel sind ganz einfach herzustellen, bedürfen aber eine längere Kühlzeit: 100 gr Sahne, 1 EL Honig und 1/2 TL Vanillepulver (ich habe das ausgekratze Mark einer halben Vanilleschote verwendet) aufkochen, vom Herd ziehen. 200 gr weiße Schokolade hacken, hinzugeben und solange rühren, bis sie geschmolzen ist. Abkühlen lassen und kalt stellen (am besten über Nacht). Aus der Trüffelmasse kleine Portionen abstechen und rasch zu Kugeln rollen. In Puderzucker wälzen. 
Die Trüffel sind sehr weich, mir würde eine festere Konsistenz besser gefallen. Vielleicht sollte man etwas weniger Sahne nehmen, um dies zu erreichen. Mit echtem Vanillemark werden die süßen Kugeln sehr aromatisch - eine echte Sünde, wie das ganze Buch. 


Liebe Grüße, Frau Nord


1 Kommentar:

  1. Da ist die Buchvorstellung ja! Es klingt ja sehr gut. Nur leider kann ich das Video nicht finden.

    LG Antje

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!