Montag, 19. August 2013

On my way

Wenn man übergewichtig ist, geht es weniger um die Frage, welcher Sport einem Spaß bringt (Luxusproblem von Dünnen), sondern welche Art körperliche Betätigung man überhaupt schafft
Ich finde, das einfachste und effektivste ist spazieren gehen. Schuhe an und los, unabhängig von Trainingszeiten, Eqipment und sonstige Einschränkungen, mit denen gewisse Sportarten möglicherweise verbunden sind.  
So lange und so schnell (oder langsam) man es eben schafft. 
Ich bin der totale Sport-Muffel, außer Badminton im eigenen Garten habe ich seit ewigen Zeiten überhaupt nichts mehr gemacht. Nach ziemlich genau 3 Monaten Ernährungsumstellung habe ich nun 18,4 kg abgenommen und damit einher geht eine gewisse Beweglichkeit und Spaß an körperlicher Betätigung, einfach weil es einem nicht mehr so schwer fällt. Neuerdings drehe ich einen 30minütigen Spaziergang in der Nachbarschaft, schönerweise führt die halbe Strecke durch ein Waldgebiet am Wasser, wirklich wunderbar gelegen.



Das erste Mal habe ich noch meinen iPod mitgenommen, diesen aber sehr schnell ausgeschaltet. Statt dessen fand ich es viel schöner, das Knirschen der Steine unter meinen Schuhen zu hören, das Rascheln der Blätter und meinen eigenen Atem. 
Wer sind Sie und was haben Sie mit Frau Nord gemacht?!?!?
Wirklich, probiert es doch mal aus. Bestimmt findet auch ihr in direkter Umgebung eures Zuhauses eine Route, die man gut zu Fuß gehen und erkunden kann. 
Wie gesagt, außer bequemen Schuhen und leichter Kleidung braucht ihr nichts. 
Auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt, heißt es. Ihr müsst ihn nur machen.

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Huch, da fühle ich mich ja mit dem Luxusproblem der Dünnen (na ja, ich sage in meinem Fall mal Normalgewichtig mit gewissen Zonen) ertappt. Ich hatte nämlich vor, mich demnächst mal auf die Suche nach Bewegung zu machen, die Spaß macht. Ich hasse Sport. Spazieren gehen gehört für mich unbedingt dazu. ;-) Liebe Grüße und eine schöne Woche, Viola

    AntwortenLöschen
  2. Also ich als wirklich Dünne darf sagen dass mir Sport auch keinen Spass macht, was vor allem an mangelnder Zeit und grossem Schweinhund liegt! Allerdings ist es ein so tolle Gefühl wenn man sich doch dazu aufgerafft hat und sich sportlich betätigt hat! Und egal ob dick oder dünn: am Anfang ist jede Art von Sport anstrengend und deshalb auch irgendwie frustierend... aber mit ein bisschen Übung wird das besser.

    Alles Liebe von Frau Süd

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!