Dienstag, 2. Juli 2013

Tea for two: SCONES

Seit ich einmal von einem Pferd abgeworfen wurde, habe ich mich nie wieder auf einen Pferderücken geschwungen. Nachdem mir vor langer Zeit mal ein Scones-Rezept mißlang, habe ich mich nie wieder an einem probiert. Offenbar verpasst man so einiges, wenn man sich seinen Ängsten nicht stellt! Das folgende Scone-Rezept ist so lecker und so einfach - unbedingt mal ausprobieren!





Scones sind eine englische Gebäck-Spezialität, die perfekt zum Fünf-Uhr-Tee passen - aber auch ausgezeichnet zum Frühstück, weil sie sich so schnell herstellen lassen. Ich bezeichne Scones immer als "keksige Brötchen". Sie schmecken pur oder mit Butter und Marmelade. Stilecht (und ausgesprochen lecker) wird es mit "Clotted Cream".






Ohne lange Gehzeiten sind die Scones genau so schnell gebacken wie zusammengerührt: Ofen auf 200 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. 
125 gr Mehl mit einer Prise Salz, einem Hauch Zimt, einem halben TL Backpulver und einem halben TL Natron mischen und in eine Schüssel sieben. 40 gr Butter in Stücken rasch mit dem Mehl vermengen, danach 40 gr Rosinen und 1 EL Zucker.
75 ml Buttermilch dazugeben und die Zutaten so schnell und kurz wie möglich miteinander vermengen. Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und mit einem größeren, runden Ausstecher (ggf einem bemehlten Glas) Kreise ausstechen. 
Knapp 15 Minuten backen. Ergibt 5 Stück.


 



Vielleicht sollte ich mich auch mal wieder auf ein Pferd setzen?

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Herzlichen Dank, liebe Frau Nord, für dieses sich oberköstlich anhörende Rezept, wird vorgemerkt ;o)!Einen wundervollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab sie mir mal gemerkt. Leider passen sie grad nicht in den täglichen Speiseplan....:-)
    Aber vielleicht kann ich mir eins am WE erlauben.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!