Mittwoch, 17. April 2013

Viele Gugl, viele Pralinen & das volle Leben

Gestern wurde im Hause Süd wieder Geburtstag gefeiert: unsere Prinzessin ist 10 Jahre alt geworden und damit unser zweiter Twen... absolut unglaublich wie schnell die Zeit verfliegt!

Nachdem sie gerne ihren Klassenkameraden eine kleine süsse Freude machen wollte (um die Matheprobe zu versüssen... eine Matheprobe am Geburtstag ist doch echt gemein oder?) wurden am Vortag fleissig geguglt und ein ganzer Haufen der winzigen Geschwister des grossen Guglhupfs gebacken. 

Entstanden sind insgesamt 72 Guglhüpfse (danke für den Namen lieber Backbube!) in den beiden Geschmacksrichtungen "Zitrone-Buttermilch" (das Rezept von Frau Nord findet ihr HIER) und "Schokolade-Mascarpone" aus dem Buch Feine Schoko-Gugl.



Hier das Rezept für die "Gugl Kinderkakao"
  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen, etwa 20 g Butter schmelzen & damit die Guglformen einpinseln & anschliessend mit Mehl ausstäuben.
  2. 60 g Mascarpone mit 2 EL Milch verrühren, erwärmen & verquirlen bis eine glatte Masse entstanden ist. 1,5 TL Kakaopulver einrühren.
  3. 50 g Butter schmelzen & mit 50 g Puderzucker & 1 TL gemahlener Vanille cremig schlagen. 1 Ei einrühren.
  4. 50 g Mehl mit 30 g gem. Haselnüssen sieben & zusammen mit der Mascarponecreme einrühren.
  5. Teig in die Guglhupfformen füllen und ca. 15 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und herauslösen. Mit Puderzucker bestäuben.


Und damit auch sicher alle Mitschüler satt und zufrieden werden würden haben wir noch einen Berg Schokolade eingeschmolzen und damit kleine Schokopralinchen gegossen. Vierfarbig in weiss, braun, rosa und pink (bei den beiden letzteren wurde natürlich mit Lebensmittelfarbe nachgeholfen, Vollmilch wurde mit Nougat verfeinert und weisse Schokolade mit gemahlener Vanille) und mit bunten Streuseln verziert. 


Naja und dann wurden quasi über Nacht drei von vier Kindern so krank dass sie nicht in Schule bzw. Kindergarten gehen konnten, darunter auch das Geburtstagskind, und so mussten die kleinen süssen Leckereien bis heute darauf warten mit in die Schule genommen zu werden. Und wir haben zum ersten Mal überhaupt einen Geburtstag beim Arzt "gefeiert"... aber wir haben es uns trotzdem schön gemacht und ich hoffe sehr dass die Geburtstagsprinzessin sich rückblickend nur an die tollen Sachen des Tages erinnert!

Euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Mittwoch und alles Liebe von
Frau Süd


Kommentare:

  1. 72 Minigugl - wie lang habt Ihr dafür in der Küche gewerkelt?! Ich komme zwar gerade erst vom Frühstück, aber der Anblick macht (leider) hungrig :-)

    AntwortenLöschen
  2. ...der Prinzessin, von Herzen alles,alles Liebe nachträglich!Mensch seid ihr fleißig gewesen und alles sieht sooooo lecker aus ;o),darüber haben sich bestimmt alle sehr gefreut!Allen kranken Kindern ganz,ganz schnelle Gesundung und alles Liebe für euch,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm wie lecker, bei mir auf dem Blog gab´s heute auch Gugls und krank sind wir auch schon wieder ! Deshalb: Gute Besserung von Herzen !
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  4. Oooh was für tolle Ideen! Und soviel Mühe!
    Gute Besserung an die Knirpse!:)

    AntwortenLöschen
  5. Kranksein am Geburtstag ist ja mal echt blöd. Ich hoffe, den Kleinen geht es wieder besser und das Geburtstagskind hat sich nicht die Stimmung verderben lassen! Das Geburtstagssüß sieht echt nach viel Arbeit aus, aber die Kinder haben sich bestimmt gefreut.

    Liebe Grüße und habt eine schöne Restwoche!
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Die Pralinen sind ja herzallerliebst. Die Form dazu habe ich noch nie gesehen. Bloede, dass ihr ausgerechnet am grossen Tag krank wart. Aber Geburtstage lassen sich ja immer gut nachfeiern. Alles Liebe nachtraeglich :o)

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!