Mittwoch, 10. April 2013

Schaum-Traum: Pavlova

Gelegentlich schaue ich "Das perfekte Dinner". Dann denke ich immer darüber nach, welches Menü ich auftischen würde, wäre ich Kandidatin. Beim Hauptgericht bin ich mir noch nicht sicher, Vorspeise könnte mein Lieblingssalat mit Baby-Blattspinat werden. 
Das Dessert stünde jedenfalls schon fest: PAVLOVA.
Diese wunderbar schaumige Baiser mit zarter Kruste, getoppt von Sahne und frischen Früchten. Hach. Von allen Kuchen und Desserts, die ich nun schon zubereitet habe, ist das mein persönlich liebstes.




Nachdem ich Pavlova zunächst ausschließlich im Sommer mit Erdbeeren serviert habe (*HIER*) wollte ich auch im Herbst/Winter nicht auf diese leckere Dessert verzichten. Im Herbst schmeckte sie wahnsinnig gut mit Pflaumen, die ich mit Amaretto und Zucker im Ofen karamellisiert hatte. Im Winter dann die naheliegende Idee: Orangen. Zu Weihnachten zusätzlich mit Granatapfelkernen bestreut, zu Ostern mit Pistazien, und immer ein Genuss. 




Erfreulicherweise ist die Zubereitung ganz einfach: Ofen auf 150 Grad vorheizen. 
4 Eier trennen und das Eiweiß in einen blitzsauberen (und ggf mit Essig ausgeriebenen) Schüssel steif schlagen, 220 gr Zucker einrieseln lassen. Zuletzt 3 TL Speisestärke unterheben. Den Eischnee (sollte die Konsitenz von Rasierschaum haben) in runder Form (ungefähr in der Größe einer Pizza) auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech geben, die Temperatur des Backofens auf 120 Grad verringern und den Baiser eine Stunde lang backen und im Backofen auskühlen lassen. 




Den Baiser-Boden (auch Meringue genannt) kann man wunderbar einen Tag vorher vorbereiten. Für die Wintervariante 2 Becher Sahne schlagen (nicht süßen) und auf dem ausgekühlten Baiser verteilen. 3 Orangen filetieren, auf der Sahne verteilen und sofort servieren. Die Pavlova kann man übrigens problemlos in Tortenstücke schneiden.

10 Punkte.

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Hmmmmm, das muss ich jetzt doch langsam mal ausprobieren !
    Danke fürs Rezept !
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau Nord,
    das sieht sehr lecker aus!!! Ich sitze hier quasi sabbernd vorm Rechner :-))) Das muss ich auch mal ausprobieren, das hört sich ganz einfach an!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Hier gibts Pavlova viel zu selten, weil ich nicht gerne halbe Eier im Kuehlschrank herumliegen habe. Deine Version sieht fabelhaft aus!

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!