Mittwoch, 16. Januar 2013

Zimtwaffeln gegen Winterblues


Das Ende der Winterferien kam mindestens genau so schnell und unerwartet wie Weihnachten und nicht nur die Kindern, sondern auch ich waren sehr betrübt über die Aussichten wieder aufstehen und das Haus verlassen zu müssen während es noch stockdunkel und bitterkalt ist. Deshalb habe ich letzte Woche zum Ferienende eine kleine Aufmunterung für uns alle gemacht: buttrig-zarte Zimtwaffeln, die nicht nur köstlich schmecken, sondern auch so ein wohlig-heimeliges Gefühl geben und somit auch eine ideales Bereicherung für die ersten Pausenboxen zwo-null-eins-drei waren.




Das Originalrezept stammt aus Annik Weckers "Kleine süsse Sachen" und wurde von mir nur geringfügig abgeändert.
  • 250 g Dinkelmehl, 60 g gemahlene Mandeln, 2 TL Sissi's Sünd (alternativ Zimt), 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen.
  • 120 g Butter zusammen mit 200 g Rohrohrzucker schaumig schlagen
  • 2 Eier nacheinander zur Masse geben und gründlich verrühren
  • Die trockenen Zutaten abwechselnd mit 200 ml Milch zugeben und so lange rühren bis ein homogener Teig entstanden ist.
  • Ein Waffeleisen (für Zimt- oder Eiswaffeln, diese Waffeln werden sehr dünn und knusprig, zur Not geht auch ein normales, dann werden die Waffeln allerdings nicht so keksähnlich!) vorheizen und die Waffeln backen. 
  • Falls ihr ein Zimtwaffelgerät verwendet, einfach nur zum abkühlen rausnehmen (das sind dann so kleine Vierecke), bei der Verwendung eines Eiswaffelgeräts können die Waffeln sofort nach dem backen (aua heiss!) gerollt werden.  


Die Zimtwaffeln schmecken pur, aber auch hervorragend zu Eis, Bratapfel oder Fruchkompott und meine Kinder haben sich sehr gefreut dass ich ihnen heimlich jeweils eine Waffelrolle in ihre Brotzeitdose gepackt habe! In einer luftdicht verschlossenen Dose, mit Pergamentpapier ausgeschlagen, halten sich die Waffeln übrigens einige Tage. Wie lange kann ich leider nicht sagen, da bei uns noch nie länger als zwei Tage welche aufbewahrt wurden!


Kennt ihr eigentlich auch diesen Winterblues? Mir schlägt dieses Dauergrau, die Kälte, die fehlende Sonne und die damit viel zu kurzen Tage irgendwie total aufs Gemüt und spätestens wenn die glitzernde Ablenkung durch die Weihnachtsdekoration weg ist, dann sehne ich permanent den Sommer oder zumindest den Frühling herbei.

Ich wünsche euch allen in Nord & Süd einen strahlend-bunten Mittwoch! Lasst es euch gut gehen!

Alles Liebe von
Frau Süd




Kommentare:

  1. Tolles Rezept - hört sich so lecker an! Leider hab ich nicht so ein tolles Eiswaffeleisen... nur ein normales... aber vielleicht bekomm ich es ja auch damit gut hin :)
    Liebe Grüße
    Anny

    AntwortenLöschen
  2. Ich liiiebe Waffeln, die sehen aber auch wirklich lecker aus!! Liebe grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  3. Oh....lecker sehen die aus....und das Rezept hab ich sofort ausgedruckt :) Nur mit "Sissi's Sünd" konnte ich erst mal nichts anfangen weil der Link
    ein " Not Found....Error404" anzeigt. Aber Frau ist ja flexibel =)...also Google gefragt und fündig geworden. Ich gehe also jetzt davon aus das Du
    das Apfelstrudelgewürz von Herbaria meinst?!....Klingt auf jeden Fall brauchbar ;)
    Liebe Grüße Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Hinweis liebe Bettina, ich hab den Link eben aktualisiert. Und ja ich meine Herbaria's Gewürzmischung. Übringes meine allerallerliebste überhaupt! Alternativ geht immer Zimt!

    Alles Liebe von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  5. Und jetzt ärgere ich mich zum ersten Mal, dass ich mein Eiswaffelgerät letztens verkauft habe...grr...obwohl ich gar keinen Winterblues habe, hier in Dubai sind es 24 Grad....;-)

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!