Montag, 28. Januar 2013

Muffins (nicht nur) für Krümelmonster

Jedes Jahr wieder und jedes Jahr mehrfach stehe ich vor der grossen Frage "Was mache ich meinem Geburtstagskind leckeres und tolles zum Geburtstag?" Diese Frage gilt es gleich in mehrfacher Hinsicht zu beantworten, denn wir feiern normalerweise einmal daheim mit Familie & Freunden, dann gibt es eine Party mit den Kindergarten- oder Schulfreunden und die Kinder "dürfen" natürlich am Geburtstag auch etwas in den Kindergarten oder die Schule mitbringen. 


Am letzten Geburtstag des Juniors entschied ich mich nun erstmals für die in der virtuellen Welt allseits be-/geliebten Krümelmonster-Muffins und habe damit voll ins Schwarze getroffen, denn die kleinen Kerlchen sind sogar noch besser als Cakepops und Eiswaffelmuffins angekommen und waren wider Erwarten gar nicht so schwer herzustellen, wenn auch es durchaus seine Zeit braucht diese Mini-Kunstwerke herzustellen.

Zunächst einmal werden ganz klassische Muffins gebacken, hier kann man prinzipiell nach Lust und Laune experimentieren, Hauptsache die Muffins gehen schön auf und haben hübsche "Köpfe". Ich habe folgendes Muffinsrezept verwendet:
  • 125 g weiche Butter mit 200 g Zucker und 1 TL gemahlener Vanille schaumig schlagen.
  • 3 Eier nach und nach unterrühren.
  • 350 g Dinkelmehl, 2 gehäufte TL Backpulver und 100 - 150 ml Milch unterrühren, so dass ein glatter Teig entsteht.
  • 100 g Schokotropfen unterheben und die Masse in Muffinsförmchen füllen. Bei mir hat der Teig für 15 Stück gereicht!
  • Im vorgeheizten Backhofen bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen, bis sie so aussehen:


In der Zwischenzeit die Augen vorbereiten. Hierzu eine Packung Marzipanrohmasse mit 100 g Puderzucker glatt kneten und Kugeln formen. Jeweils einen Schokotropfen als Pupille einsetzen. Diese müssen / sollen nicht symmetrisch sitzen, um später den witzigen Schieleblick zu erzielen.



Wenn die Muffins ausgekühlt sind den Guss vorbereiten. Dazu 200 g Puderzucker mit etwas Wasser glatt rühren und mit Lebensmittelfarbe einfärben.


Die Muffins nun kopfüber in den Guss tauchen, etwas abtropfen lassen und in bunten Liebesperlen, Zuckerdekor oder mit Lebensmittel eingefärbten Kokosraspeln (scheiterte bei mir am Umstand dass in meinem Päckchen Kokosraspeln eine Motte war und ich diese deshalb nicht mehr verwenden wollte... ja ich eigne mich definitiv nicht für das Dschungelcamp!) wenden. Erkalten lassen.


Nun mit einem scharfen Messer die Münder einscheiden. Dann die Augen anbringen, indem diese an der Unterseite in den Puderzuckerguss getaucht werden und vorsichtig am Kopf festgedrückt werden. Zum Schluss jeweils einen kleinen Keks in den Mund stecken und durchschnaufen!


Und nachdem ab nächsten Monat wieder ein Geburtstag nach dem anderen ansteht (gefühlt zumindest!) werde ich mal überlegen, was ich dieses Jahr so alles backen werde. Ich werde berichten!

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die Woche! Lasst es euch gut gehen... immerhin ist der Januar fast geschafft und damit auch der in meinen Augen deprimierendste, dunkelste Monat des Jahres. Der Februar wird besser (und macht mich schon wieder ein Jahr älter...)!

Alles Liebe von
Frau Süd

Kommentare:

  1. ...die sind ja soooo unglaublich süß!Entdeckt habe ich sie auch schon mal, aber mich noch nicht getraut ;o), du machst Mut ;o)!Einen wundervollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  2. Die sind wirklich klasse geworden! Vielleicht wage ich mich dieses Jahr mal an die Krümelmonster, lange genug hab ich es ja schon vor. ;-) Und mein Depri-Monat liegt noch vor mir: der Februar. Liebe Grüße, viola

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ja toll aus!!! Wahnsinn. Ob man die auch für Erwachsene machen kann?!?
    Liebe Grüße, Stephi

    AntwortenLöschen
  4. Die sehen einfach nur TOLL aus!!!

    Liebe Grüße... Katja

    AntwortenLöschen
  5. Lustig, hier faengt ebenfalls Anfang Februar wieder die Geburtstags-Saison an. Die suessen Kruemelmonster moechte ich seit ewigen Zeiten mal nachbacken. Bisher fehlte leider der passende Anlass.

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
  6. Sehr witzige und süße Muffins und eine wirklich tolle Idee. Danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!