Donnerstag, 22. November 2012

Nachgemacht: das beste Gugl-Rezept

In einem ganz wunderbaren, berührendem Post schrieb Emma Bee unlängst über ihr liebstes und angeblich bestes Mini-Gugl-Rezept und da war sofort meine Neugierde geweckt, denn wie ja bekannt ist bin ich schon lange Gugl-Fan. Im grossen wie auch im kleinen!


Und so habe ich gleich gestern dieses Rezept verwendet um ebenfalls endlich mal wieder das "kleine Glück" zu backen. Dabei habe ich das Rezept minimal abgewandelt, aber mich exakt an Emma Bee's Mengenangeben orientiert. 


Für einen ganzen Haufen Gugl-Mini-Glück benötigt man:

  • 120 g weiche Butter
  • 80 g Rohrohrzucker
  • 1 TL gem. Orangenschalen
  • 1 TL gem. Vanille
  • 2 Eier
  • 130 (Dinkel)Mehl
  • 50 g gem. Hasselnüsse
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Sissi's Sünd
  • 1 Babygläschen "Williams-Christ-Birne" (190g)


Die Zubereitung ist ebenfalls denkbar einfach:
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • Guglformen aus Silikon bereitstellen (Minimuffinförmchen gehen auch!)
  • Mehl, Nüsse, Backpulver, Sissi's Sünd in einer Schüssel mischen
  • Butter mit Zucker, Orangenschalen und Vanille schaumig rühren
  • Nach & nach die Eier zur Butter-Zucker-Mischung geben und weiter schlagen
  • Mehlmischung und den Gläscheninhalt zufügen und verrühren
  • Mit einem Spritzbeutel oder Teelöffel in die Förmchen verteilen
  • Etwa 12 - 15 Minuten backen, auskühlen lassen & vorsichtig aus den Formen drücken.


Ich sag es ja echt nicht gerne ABER: Emma Bee hat Recht (& noch dazu umwerfend schöne Fotos!) Das Rezept ist unschlagbar und so wunderbar wandlungsfähig (verschiedenes Obst & Nüsse, andere Gewürze, usw.)! Die Gugl schmecken himmlisch, sind saftig, locker und haben sich problemlos aus der Form gelöst (was bei vielen Rezepten leider nicht der Fall ist!). Ich bin begeistert! Und lege euch das Rezept sehr ans Herz!


Ich wünsche euch allen in Nord & Süd einen glücklichen Donnerstag! Herzlichen Dank an Emma Bee für das tolle Rezept und ganz liebe Grüsse an euch alle!
Frau Süd

Kommentare:

  1. Dies ist das zweite Mal innerhalb von 12 Stunden, das ich ueber dieses Rezept stolpere. Die Bloggerwelt ist halt doch ein Dorf :o) Je oefter ich von diesen kleinen Dingerchen lese, desto dringender moechte ich einen haben.

    liebe Gruesse von Persis,
    die jetzt erstmal nach "Sissi's Suend" googlen muss

    AntwortenLöschen
  2. Hach, die Mini-Gugls... Ich muss mir jetzt auch mal so eine Form besorgen. Ich finde die so bezaubernd und über Bees Rezept bin ich auch schon gestolpert. Und leicht und fluffig hört sich immer gut an. ;-) Liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  3. Oooiiii - die sehen wirklich zum Anbeissen aus!!!

    Bibt es sie auch noch mal bei Frau Nord? Dann hüpfe ich schon mal ins Auto! :o)

    Ganz liebe Grüsse nach Nord und Süd,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  4. Oha, wenn du sie uns ans Herz legst, MÜSSEN sie der oberhammer sein ;o) und auch quasi ein "Ausprobieren - Muss" ;o),sehe aber aber auch wirklich göttlich aus!Herzlichssten Dank und liebste Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. Auf der Suche nach leckeren Rezepten für meinen Mini-Gugl-Wettbewerb bin ich über deinen, zugegeben schon etwas älteren, Post gestolpert. Klingt lecker, werde morgen mal probebacken ;-) vielleicht hast du ja Lust, am Wettbewerb teilzunehmen? Bis kommenden Mittwoch kann man sich noch anmelden!

    Liebste Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe so eine GUGL-Form zu Weihnachten bekommen :-) Wunderbar! Hab schon mal die Minigugl nach Käsekuchenart aus beiliegendem Buch probiert! Mit Roter Grütze wirklich ein Gedicht! Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeisterte Hobby-Bäckerin und habe gerade Deine Gugl gebacken. Die sind der Hammer. Super saftig und Super lecker. Die besten Gugl die ich je gegessen habe! Und sie lassen sich auch noch leicht aus der Form nehmen, was ja nicht immer der Fall ist. Alles in allem ein Super stimmiges Rezept. Ich bin vollkommen begeistert. Vielen Dank, dass Du uns dieses geniale Rezept zur Verfügung gestellt hast.
    LG Biggi

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin begeisterte Hobby-Bäckerin und habe gerade Deine Gugl gebacken. Die sind der Hammer! Ich habe noch nie so leckere Gugl gegessen. Super saftig und super lecker. Sie lassen sich ohne Probleme aus der Form nehmen, was ja leider nicht immer der Fall ist. Ich bin total begeistert. Noch während ich im Türkei-Urlaub war, habe ich Sissis-Sünd bestellt und konnte dann wieder daheim sofort loslegen.
    Vielen lieben Dank, dass Du uns dieses Rezept zur Verfügung gestellt hast und uns an diesem Geschmackserlebnis teilnehmen läßt.
    LG Biggi

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!