Dienstag, 23. Oktober 2012

Leckerei mit Herz


Leider hält sich das Wetter hier bei uns derzeit nicht an das was der Wetterbericht so prophezeit und so leben wir seit Samstag in der Früh in einer dichten, grauen Nebelsuppe... was echt ganz schön deprimierend ist. Um uns und euch ein bisschen Wohlgefühl ins Haus zu holen habe ich heute mal wieder eine schnelle Süssspeise ausprobiert, die mit den verschiedensten Obstsorten funktioniert und ein perfekter Kuchen- oder Nachttischersatz ist.

Ich habe mich heute für Zwetschgen entschieden, aber dieses Rezept auch schon mit Nektarinen, Aprikosen, Kirschen und gemischten Beeren ausprobiert.

Zwetschgengratin


(Orignalrezept aus der Juli-Ausgabe der LECKER!)

Für eine flache Auflaufform (oder zwei Herzformen) benötigt man etwa 500 g vorbereitete Zwetschgen oder Pflaumen, die man mit drei Esslöffeln Zucker und einem halben Teelöffel Sissi's Sünd (alternativ Zimt oder Vanille für die Nichtzimtliebhaber) mischt und auf dem Boden der Form verteilt.

Vier Eier trennen und die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen.

100g Sahne ebenfalls steif schlagen.

Die Eigelbe mit 75g Zucker und einem halben Teelöffel Sissi's Sünd (oder wieder nur Zimt oder nur Vanille) cremig schlagen.

Die Sahne vorsichtig unter die Eigelbmasse heben und dann den Eischnee vorsichtig unterheben.

Auf dem Obst verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Umluft für etwa 25 Minuten goldbraun backen.

Mit Puderzucker bestäuben und nach Wunsch geschlagene Sahne zum Gratin servieren.



Lasst es euch gut schmecken und habt einen tollen Dienstag - mit hoffentlich mehr Sonnenschein! 
Ganz liebe Grüsse von
Frau Süd

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich mal wieder gut an und beide Kinder mögen keine Zwetschgen, versuche mir gerade auszumalen, wie viele Kalorien das für Muttern allein sind...das mach ich!!!

    AntwortenLöschen
  2. ohhh, so ein Herztrösterchen könnte ich jetzt seeehr gut gebrauchen!Da war der morgen ja schon so toll geplant und was passiert?Da fährt mir doch heute morgen glatt jemand hinten ins Auto und statt allem geplanten habe ich beim Arzt gesessen....also, bitte schnell nen´Stückchen köstlichstes Herz her ;o), ich glaube die Energie zum selber zaubern ist gerade ein bisschen abhanden gekommen ;o)...liebste Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  3. ...herzlichen Dank, liebe Frau Süd ;o)♥, ich glaube der Schock war schlimmer als alles andere ;o)!

    AntwortenLöschen
  4. hmmmm - solche schnellen Aufläufe mag ich besonders gern - ist auch mal eine echte Alternative zum Applecrumble nicht wahr? Und es sieht super perfekt und gelungen aus! LECKER! Liebste Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  5. Hmmm, das sieht echt toll aus... Kommt sofort auf die to- Test-Liste :-) lg emmalotta

    AntwortenLöschen
  6. mhhh...wie Lecker...ja, genau der richtige Gute-Laune-Kick in diesem Grau in Grau...himmlisch...kommt auf meine "Das muss ich auch noch backen"-Liste...ach ja, bei uns werden Mitte November die Kartons umziehen...spannend und wir freuen uns schon...marci fürs vorbeiklicken, immer wieder...liebste Feierabendgrüsse...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen
  7. Ein schönes Rezept! Ist fest eingeplant :) Danke Ihr Lieben!

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!