Mittwoch, 17. Oktober 2012

Crinkle Cookies

Nach den beiden Köstlichkeiten "Zimt-Küchlein" zum Auftakt unserer Annik-Wecker-Woche und "Apple-Crumble" am gestrigen Dienstag präsentiere ich euch heute eine schokoladig-süsse Sünde - ebenfalls aus dem aktuellen Buch "Süsse Sachen" von Annik Wecker. Übrigens ganz perfekt geeignet als kleines süsses Geschenk aus der Küche!


Ich wollte schon lange unbedingt mal Crinkle Cookies ausprobieren, weil ich das Aussehen wirklich höchst interessant und appetitlich finde und so war es sofort beschlossene Sache, dass es jetzt soweit ist, als ich Annik Wecker's Rezept eben dieser Kekse gesehen habe (noch dazu auf dem zugehörigen Foto präsentiert in einer allerliebsten Greengate-Tasse!)

Wider Erwarten ist das Rezept auch total easypeasy, meiner Meinung nach idioten- äh gelingsicher und unglaublich köstlich!

Crinkle Cookies à la Annik Wecker gehen nämlich so:

60g Butter zusammen mit 220 g Zartbitterschokolade über dem Wasserbad schmelzen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

100g (Rohrohr)Zucker mit 2 Eiern cremig schlagen, 1/4 TL gemahlene Vanille und die Schokoladenmischung vorsichtig unterrühren.

200g (Dinkel)Mehl, 1 Prise Salz, 1/2 TL Backpulver vermischen und untermengen.

Die Masse über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen (dem Teig macht es auch nichts wenn er ein oder zwei Tage länger dort verweilt!) und am nächsten (oder übernächsten) Tag aus dem Kühlschrank nehmen und etwas stehen lassen (da die Masse sonst sehr schwer zu verarbeiten ist).

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. 100g Puderzucker auf einen Teller sieben.

Aus der Masse kleine Kugeln formen und im Puderzucker wälzen (das sieht so lecker aus und man meint man hätte feinste Schokotrüffel vor sich!), auf das Backblech legen, auf ausreichend Abstand achten!


In etwa zwei bis drei Fuhren die gesamt Masse für jeweils etwa 10 Minuten backen. Die Cookies erhalten während des Backvorgangs ihr charakteristisches Aussehen:


Auskühlen lassen und geniessen... oder eben verschenken! Die ganze Familie Süd ist  war schwer begeistert von diesen Schoko-Cookies und fordert Nachschub!



Seid ihr auch so begeistert von den tollen Annik-Wecker-Rezepten wie wir? Seid gespannt auf morgen, da geht e natürlich weiter mit noch mehr Annik'schen Köstlichkeiten!

Einen wunderschönen Mittwoch (Bergfest juhuu!) euch allen in Nord & Süd und süsse Grüsse von
Frau Süd


Kommentare:

  1. Oh, die sind bestimmt köstlich…hm, stellt sich hier die Frage, wo ich gemahlenen Vanille herbekomme?! Oder ist es sowas wie das Innenleben einer Vanillestange? Das gibt's hier im Pöttchen..
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja genial aus. Wie Landart von Andy Goldsworthy. :-)
    Die werden sicher auch in unserem Plätzchenteller landen - vielen Dank für das Rezept! (und den netten Kommentar bei Kikabu)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
  3. yummi! da freut man sich schon wieder aufs plätzchen backen bald ;)
    lg,
    bina

    AntwortenLöschen
  4. Das hättest Du niemals posten dürfen, das klingt verboten lecker (und süß)!

    AntwortenLöschen
  5. Verlockungen über Verlockungen ;o) und dann hört es sich doch auch noch glatt so an, als würde ich es auch hinbekommen ;o)!Herzlichsten Dank für den Tipp!!!!Ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  6. Mmmmh, die klingen ja schon wieder super.... Ich bin dafür, dass ihr so weiter macht mit dem Rezepte vorstellen... Wir sind begeistert!!!
    lg emmalotta

    AntwortenLöschen
  7. Ui, die gefallen mir. Eine doofe Frage habe ich aber noch: tut das Dinkelmehl irgendwas "besonderes" mit dem Teig? Sowat gesundes habe ich naemlich gar nicht im Haus!

    liebe Gruesse,
    Persis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schoen fuer den Kommentar auf meinem Blog bezueglich des Mehls! Dann muss ich demnaechst wohl wirklich mal die Aermel hochkrempeln und die Kekse nachbacken.

      Löschen
  8. Eure wunderbaren Kekse haben wir als Proviant für unseren Nähtag gebacken... die " Crinkels" sehen nicht nur super aus, sie schmecken auch so.... Haben auch nen Bildchen auf unserem Blog von ihnen ;-) Danke für die tollen Rezepte!!!! lg emmalotta

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!