Freitag, 28. September 2012

The Help

Unglaubliche 59 Mal soll das Buch im Verlagswesen abgelehnt worden sein. Schließlich wurde Kathryn Stocketts RomanThe Help (Gute Geister) doch veröffentlicht - und aufgrund des phänomenalen Erfolgs auch verfilmt. Diesen Monat habe ich das Buch gelesen als auch den Film gesehen. Das Buch ist natürlich um einiges vielschichtiger als es eine Verfilmung sein kann, allerdings hat mir auch der Film gut gefallen, obwohl er einige Details ausließ.

 
Stocketts Roman spielt 1962 in Mississippi. Rassismus ist an der Tagesordnung, schwarze Frauen arbeiten als Dienstmädchen, als wäre die Sklaverei noch nicht abgeschafft. 
Dies will die junge, aus wohlhabenden Hause stammende, weiße Skeeter nicht länger hinnehmen. Die angehende Journalistin möchte Interviews mit den Hausangestellten ihrer Heimatstadt Jackson führen und die unhaltbaren Zustände in einem Buch veröffentlichen. In der stillen, intelligenten Aibileen einem farbigen Kinder- und Hausmädchen findet sie schließlich jemanden, der bereit ist, zu reden. 
Stockett schuf ein Dutzend facettenreiche Frauen, die im Film großartig verkörpert werden. 


Besonders hinreißend fand ich allerdings Jessica Chastain als herzensgute White-Trash-Tussi sowie die für ihre Rolle OSCAR-prämierte Octavia Spencer als resolute Minny und natürlich Emma Stone als Hauptfigur Skeeter, die mich dieses Jahr bereits inLeicht zu haben,Crazy Stupid Love undAmazing Spiderman begeistert hat und für mich ab sofort Qualitätsmerkmal in einem Film ist.
Hervorzuheben sind auch die Leistungen der zweiten Hauptrolle, Viola Davis, als auch die hassenswerte, bösartig gespielte Nebenrolle von Bryce Dallas Howard.

Wer mehr Zeit hat, dem sei das Buch empfohlen. Ich habe den Film ergänzend dazu jedoch als große Bereicherung empfunden

Kennt ihr das Buch und/oder den Film? Hat es euch gefallen?

Liebe Grüße, Missus Nord

Kommentare:

  1. Ich habe erst den Film gesehen und dann das Buch gelesen. Kann ich ebenfalls nur empfehlen! Obwohl ich die Reihenfolge vielleicht andersherum wählen würde, denn ich wusste ja schon die ganze Zeit über im Buch, was Minnys "großes schreckliches Geheimnis" war! ;-) Das war etwas schade.

    Viele liebe Grüße
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Frau Nord, ich kenne bisher weder das Buch noch den Film, freue mich aber immer über gute Tipps diesbezüglich! Das Buch steht nun auf meiner Wunschliste!
    LG Susan

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab den Film gesehen. Schon zwei Mal. SUUUUUUUPER! Ob ich das Buch jetzt nach dem Film noch lese würde, weiß ich nicht... Besser finde ich immer: erst Buch, dann Film. Schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!