Mittwoch, 18. Juli 2012

Biskuitrolle mit Lemon Curd

Am Wochenende habe ich meine erste Zitronenrolle gebacken. Normalerweise backe ich am liebsten das unkomplizierte Rezept von Leila Lindholm mit Marmeladenfüllung nach, aber diesmal wollte ich eine ganz klassische Version mit Sahne und Zitrone. 
Entschieden habe ich mich dann für dieses Rezept mit Lemon Curd, da ich gerade ein angefangenes Glas da hatte.


Der Biskuitteig schmeckte toll, die Creme ist durch den Frischkäse ziemlich üppig. Ich hab fälschlicherweise den ganzen Lemon Curd dazu gegeben, statt den Biskuitteig zuvor mit der halben Menge zu bestreichen. Geschmeckt hat es trotzdem, wenn auch insgesamt nicht zitronig genug, obwohl ich bereits abweichend vom Rezept abgeriebene Schale zum Teig gegeben habe. Nächstes Mal würde ich noch mehr Zitrone verwenden. 

Wer den Lemon Curd selbst herstellen will, findet zB hier oder hier ein Rezept.

Ich habe gekauften verwendet und muss sagen, dass ich nach all dem Aufhebens um Lemon Curd geschmacklich davon ziemlich enttäuscht war. Ich hatte es mir viel zitroniger vorgestellt!

Don't trust the Hype. 
Oder wie findet ihr Lemon Curd?

Liebe Grüße, Frau Nord

Kommentare:

  1. Also diese Biskiutrollen finde ich generell immer sehr lecker und auch der Liebste steht immer vorm Tiefkühler und wirft ein Auge drauf. Wenn ich es selber backe, heiratet er mich wahrscheinlich vom Fleck weg!:)

    AntwortenLöschen
  2. Also ich muss jetzt auch mal so ein Curd probieren. Habe das noch NIE gegessen und kenne das auch erst seit "Post aus meiner Küche"... Deine Biskuitrolle klingt herrlich sommerlich! LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht liegt es ja an dieser Sorte! Ich hab mir neulich auch dieses Lemon Curd gekauft und war etwas enttäuscht, ein Blick auf die Zutatenliste zeigt aber da sind ganz schön viele seltsame Sachen drin. Ich selbst will es auf jeden Fall mal selbst machen und den Unterschied probieren. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!