Dienstag, 5. Juni 2012

Garten & Glück


Ich habe euch ja schon öfter erzählt dass meine Eltern ganz wunderbar sind. Und ich habe euch auch schon erzählt dass meine Mama eine ganz herausragende Köchin ist und ich viel von ihr gelernt habe. Aber ich glaube ich habe noch nie erwähnt dass meine Mama eine leidenschaftliche Gärtnerin und Gartenliebhaberin ist. Mein Papa auch, aber der hat daneben noch eine grosse Vorlieben für das Kurz-und Kleinschneiden von Büschen und Bäumen. 

Auf jeden Fall habe ich die meiste Zeit meines Lebens bei oder direkt neben meinen Eltern gewohnt, was fast nur Vorteile hat. Vor allem auch für meine Kinder, die bei meinen Eltern die allerweltsbesten Grosseltern gefunden haben und die eine unglaubliche Bereicherung durch den engen Kontakt mit Oma und Opa haben. Vor ein paar Jahren nun musste ich mit meinen Mädels (die Jungs waren da noch nicht auf der Welt) umziehen - zum ersten Mal in meinem Leben ein gutes Stück weg von meinen Eltern und es war wirklich sehr ungewohnt plötzlich nicht mehr beinahe täglich Kontakt zu Mama & Papa bzw. Oma & Opa haben zu können.

Aber wie ja schon erwähnt sind meine Eltern ganz wunderbar. Und deshalb sind sie uns gefolgt und ganz in unsere Nähe gezogen. Dafür mussten sie ihren geliebten, immer gehegten und gepflegten und vor allem sehr grossen Garten zurücklassen und sich damit arrangieren künftig nur mehr einen bzw. zwei ganz kleine Gärtchen zu haben. Aber auch hier haben sie viel Herzblut, Zeit und auch Geld investiert um ein herrliches kleines Reich zu schaffen. 

Und davon möchte ich euch heute ein paar aktuelle Fotos zeigen, leider ohne Sonnenschein, denn hier im Süden herrscht derzeit Regen, Wind und triste Grauigkeit!

Der hinter dem Haus liegende Garten sieht so aus (ihr seht auch einen Teil des "Küchengartens" mit vielen Kräutern, die täglich geerntet und verarbeitet werden, teils mit tatkräftiger Unterstützung des ein oder anderen Enkelkinds!):






Im vorderen Garten blüht es derzeit ganz prächtig in vielen schönen Farben, so zum Beispiel diese traumhafte Clematis:



Die rosa blühende Deutzie ist zwischen der Clematis und dem weiss blühenden `Philadelphus `Lemoinei:




Der wunderschöne blau-violette Schmetterlingsstrauch (Buddleja alternifolia) blüht gerade fantastisch:




Und die Ruhebank vorm grossen Orleander (die ganz oft als Ablage für diverse Kinderfortbewegungsmittel und -spielsachen benutzt wird):


Und in ein paar Wochen gibt es dann Fotos von herrlich blühenden Rosen und anderen Gartenschönheiten im Garten meiner Eltern und dann auch aus meinem Garten (der übrigens teilweise ebenfalls von meinen Eltern mitgepflegt wird und wegen dem ich ganz oft von meiner Mama geschimpft werden: weil ich mich nämlich nicht so gut wie sie um meine Pflanzen kümmere und sie bei fast jedem Besuch die Gartenschere oder ähnliches zücken muss!)

Ich wünsche euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Dienstag mit ganz vielen Sonnenmomenten (wenn schon nicht hier, dann wenigstens bei euch!) und schönen Stunden in der blühenden Natur! Seid ganz lieb gegrüsst von Frau Süd

Kommentare:

  1. SOSOSO LIEBEVOLL UND HÜBSCH, AUCH ICH WÜRDE MICH SOFORT WOHLFÜHLEN :)

    Liebe Grüße aus der ebenfalls verregneten Mitte

    Keti

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sind bestimmt super tolle Eltern! Hinterherziehen…oh, das fände ich auch toll…., würden die meinen aber niemals tun *lach*…
    Schönen Garten,…und bei uns ist es ähnlich…meine Mutter die schönsten Blumen und mein Vater mehr das Grobe ;o)
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Welch eine Pracht! Toll! ..und auch sehr toll, dass Deine Eltern Euch gefolgt sind :) LG, Annette

    AntwortenLöschen
  4. ...bin gerade ganz gerührt ;o), wie schön, dass deine Eltern hinterher gezogen sind ;o)!Das sind superschöne Gartenbilder und soviel leckere Küchenkräuter - klasse!Einen gemütlichen Abend und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  5. oh wie schön, dass ich so auch einmal einen Blick in den Garten Ihrer Eltern werfen kann. Wie schön es bei ihnen ist. ♥ Vielen Dank für diesen Einblick und liebe Grüße an Sie und Ihre Eltern.

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!