Dienstag, 19. Juni 2012

Als Beilage oder nur so: Karotte-Kartoffel-Gratin

Grätenng also. Frau Süd wird euch nämlich diese Woche extra-süß verwöhnen, daher halte ich heute mit einer herzhaften Beilage dagegen. Den Pott Sahne verschweige ich vorerst lieber. Ohne klingt Kartoffel-Karotte ja so schön gesund.


Ein praktikables Feierabendgericht, das waaahnsinnig lecker schmeckt, lediglich etwas mehr Zeit im Ofen verbringen muss. 
Den Ofen zunächst auf 175 Grad vorheizen. 750 gr Kartoffeln schälen und GANZ DÜNN reiben. Ebenso mit 375 gr Karotten verfahren. 1/8 Liter Milch mit dem verheimlichten Pott Sahne (200 gr) mischen und sehr pikant mit 2 TL Instant-Brühe, Pfeffer, Muskat und etwas Salz abschmecken. 
Kartoffeln und Karotten abwechselnd in eine gefettete, ofenfeste Form schichten und mit der Milch übergießen. Den Auflauf mindestens eine Stunde backen. 
Wer es noch deftiger mag, streut nach der Hälfte der Backzeit geriebenen Käse über das Gratin.

Yummy!
Frau Nord

Kommentare:

  1. Oh, *mums*…ich glaube, meine Abendessen Planung muss ich ändern ;O)….oh, das schmeckt bestimmt sehr lekker…und mit Frikadellen dazu…oohooho….
    Kram,
    Maren
    Danke für's Rezept!!

    AntwortenLöschen
  2. BOAH - das würde ich auf der Stelle sofort und jetzt essen wollen! Und bitte mit extra Käse überbacken :) LG, Annette.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt mal wieder super lecker...
    Kann es sein, dass es mit eurem Blog Probleme gibt? Kann einige der letzten Beiträge nur in der Übersicht sehen, aber nicht lesen :-( lg emmalotta

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!