Dienstag, 29. Mai 2012

Mix it: Rhabarbersaft

Heute habe ich ein tolles, erfrischendes Sommergetränk für euch - Rhabarbersaft! 
Das Rezept stammt aus meinem abosluten Lieblingsbuch "Backen mit Leila" von Leila Lindholm und wie alle ihre Rezepte ist auch dieses unkompliziert gemacht:


1 kg Rhabarber waschen, schälen und klein schneiden. In 1,5 Liter Wasser geben und 15 Minuten ohne rühren kochen. 400 gr Zucker, 2 TL Zitronensäure und den Saft von 2 Zitronen in eine große Schüssel geben, den Topfinhalt druch ein Sieb dazu gießen. Die Rhabarberstücke können danach entsorgt werden. 
Alles mischen und in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen.


Der Rhabarbersaft hält sich kalt aufbewahrt einige Zeit. 
Wichtig: er wird nicht pur getrunken, sondern nach Belieben mit Mineralwasser, Leistungswasser oder Sekt verdünnt (1 Teil Saft, 4 Teile Wasser)! Mir schmeckt er am besten mit eiskaltem Leistungswasser.

Fruchtig-frische Grüße von Frau Nord!

Kommentare:

  1. Mmh lecker, mit nem großen Schluck Mineralwasser das perfekte Sommergetränk. Hör auf mich immer zu neuen Taten zu verführen!:D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oja, den habe ich auch schon angekreuzt im weltbestem Backbuch ;O)…und gestern gab es daraus grad wieder Foggia (oje, bestimmt verkehrt geschrieben *lach*)
    Na dann auf ein wenig sauren Trinkgenuss!
    Liefs
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Also ich steh ja leider so gar nicht auf Rhabarber... aber Deinen Saft probier ich vielleicht mal aus - der Liebste steht nämlich TOTAL auf fruchtig frisch sauer... LG in den Norden, Annette.

    AntwortenLöschen
  4. Der Saft hört sich lecker an, aber das Buch sieht noch besser aus! Da es in Dubai eh keinen Rhabarber gibt, werde ich morgen mal schauen, ob ich wenigstens das Buch hier kriege...;-)

    AntwortenLöschen
  5. Guten Abend!
    Ich habe im letzten Jahr einen Rhabarbersirup nach einem Rezept aus der "Lecker" nachgekocht, welches ähnlich ist. Ungeöffnet hat sich die Flasche im Kühlschrank bis jetzt gehalten! Nach Ihrem Post habe ich es nämlich endlich gewagt, die Flasche raus zu holen und zu probieren.
    Also, wenn Sie zuviel gekocht haben können Sie das Frühlings-/Sommer-Feeling bis in den Winter genießen. Liebe Grüße sendet Liane W.

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!