Mittwoch, 30. Mai 2012

Himmlischer Orangenkuchen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist ein lockerer Orangenkuchen - goldorange leuchtend und saftig, gepaart mit frisch gerösteten Mandelblättchen. Einfach himmlisch. Da ich am vergangenen Wochenende auch noch ein angebrochenes Glas Kirschen verbrauchen musste, habe ich diese kurzer Hand mit in den Kuchen gearbeitet und das Ergebnis war mehr als überzeugend!

Orangenkuchen mit gerösteten Mandeln & Kirschen


  1. 200 g weiche Butter mit 120 g Rohrohrzucker, 1 Prise Salz und der abgeriebenen Schale einer Bioorange schaumig schlagen und währenddessen
  2. 100 g Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite stellen.
  3. Zu der Butter-Zucker-Masse nach und nach vier Eier geben und dann
  4. 150 g frisch gepressten Orangensaft zugeben.
  5. 250 g Dinkelmehl mit 1/2 Päckchen Backpulver mischen und unterrühren und
  6. Zuletzt die Mandelblättchen vorsichtig unterheben und den Teig in eine gefettet Form (etwa 20 x 25 cm) geben.
  7. Einige abgetropfte Kirschen (ein knappes Glas) vorsichtig auf die Teigmasse verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. eine halbe Stunde backen.
  8. Gut auskühlen lassen und entweder mit Orangen-Puderzuckerguss oder mit Schokosprenkeln verzieren.
Die ganze Familie Süd war übrigens sehr begeistert und die - zum ersten Mal getestet - Variante mit partiellem Schokoguss ist ein echter Hit. Zudem ist der Kuchen so schnell und einfach herzustellen, dass er ohne grosse Mühen zwischendurch gemacht werden kann.

Euch allen in Nord & Süd einen tollen Mittwoch (YEAH, schon Mittwoch! Die Wochenenden sollten immer so lang sein!) mit hoffentlich deutlich besserem Wetter als vorhergesagt! Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüsst von Frau Süd

Kommentare:

  1. Oh, hört sich -wiedermal- gut an….war schon die ganze zeit auf der Suche nach einem neuen Orangenkuchenrezept, meins ist verschwunden *ups*…
    Meinst du, dass es auch ohne Mandelblättchen schmeckt? Oder vielleicht nehme ich geröstete Haferflocken, das wäre vielleicht eine gute nussfreie Alternative….
    Schönen Tag euch!
    Kram,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. oh, das sieht aber so verdammt lecker aus...himmlisches Rezept...muss ich unbedingt auch nachmachen...lecker, wie fein...merci fürs vorbeiklicken...und eine wunderbar glücksgefüllte Restwoche...cheers and hugs...i...

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!