Donnerstag, 17. Mai 2012

Garfields Bärlauchtraum

Zu meinem grossen Bedauern neigt sich die Bärlauch-Zeit schon wieder sehr stake dem Ende entgegen und deswegen wird hier im Hause Süd derzeit berge- äh büschelweise "wild garlic" vertilgt und das in fast jeder Variation. Für ganz besonders lecker befunden:

Bärlauchlasange

Für sechs Personen plus einen Garfield oder einen kleinen Rest fürs nächste Mittagessen für die Kindern benötigt ihr
  • eine Packung Lasagnenudeln (ohne Vorkochen)
  • eine Portion Bologneser Sosse (ich habe wieder dieses Rezept genommen mit einer grossen Handvoll geschnittenen Bärlauch, die ich kurz vor Ende der Garzeit beigefügt habe)
  • Béchamelsosse (Rezept findet ihr unten)
  • viel Käse nach Wunsch (ich habe Parmesan und Mozzarella verwendet)

Zunächst die beiden Sossen kochen, die Béchamelsosse ganz einfach so:
  1. 40 g Butter in einem Topf zerlassen
  2. 40 g Mehl zugeben und anschwitzen
  3. nach und nach etwa 500 bis 600 ml Milch zugeben und unter stetigem Rühren etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis eine dickliche Masse entstanden ist.
  4. mit Salz und einer Prise Pfeffer würzen, 50 g gerieben Parmesan und 50 geriebenen Emmentaler zugeben und schmelzen lassen
  5. abschmecken und einen Bund Bärlauch klein schneiden und unterheben.
Nun die Lasagne einschichten: Eine ausreichend grosse Auflaufform mit Butter fetten und eine kleine Portion Hackfleischsosse auf dem Boden verteilen, dann die erste Lage Lasangeblätter darauf geben, Bolo, Nudelblätter und nochmal das Ganze. Dann eine Schicht Béchamel und eine halbe Kugel Mozzarella klein gezupft darauf geben und mit einer Nudellage bedecken. Nun wieder Bologneser Sosse und Lasagneblätter im Wechsel schichten, als Abschluss auf die letzte Schicht Nudeln die restliche Béchamelsosse darauf verteilen und mit dick Käse bestreuen. Wer will kann noch ein paar Butterflöcken obenauf geben.

Im vorgeheizten Ofen bei 185 Grad etwa 30 Minuten backen, so dass der Käse schon goldbraun ist. Mit einem gemischten Salat geniessen!






Übrigens mögen die meisten Väter Lasagne... und eben diesen wünsche ich einen tollen Vatertag! Ganz besonders meinem eigenen, allerweltsbesten Papa! 

Und euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Donnerstag / Feiertag! Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüsst von Frau Süd

Kommentare:

  1. na sowas! hab jetzt schnell mal bei wikipedia nachgelesen, warum du heute zum vatertag gratulierst. das klingt ja echt heftig mit suaftouren und so (oder ist das übertrieben geschildert?). bei uns feiern wir den am 2.sonntag im juni und wesentlich unspektakulärer als in deutschland ... und hoffentlich bleibt das auch so!
    lg, susi

    AntwortenLöschen
  2. Nee das ist wohl nicht übertrieben geschildert, es gibt tatsächlich einige Väter die es heute so richtig krachen lassen (inklusive Leiterwagen, der mit Alkohol bestückt ist)... sehr gruselig und weder meinem Papa noch dem Mann des Hauses kämen solche Gedanken und beide feiern den Vatertag gar nicht.

    Liebe Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh, lääääkkkaaaahhh! (Ich dachte gerade heute morgen, dass ich ja mal wieder Bolognese kochen und es für nächste Woche einfrieren könnte, aber meine Eltern essen in der Arbeit und mein Bruder ist Vegetariere und für mich alleine mache ich sowas dann doch eher nicht. Jetzt krieg ich gleich nochmal Appetit...)

    AntwortenLöschen
  4. ...also, ich schleiche mich jetzt hier erst einmal zum Kühlschrank ;o), verdammt habe ich Hunger bekommen ;o)!Das hört sich so,so lecker an und sieht so köstlich aus, das MUSS ein Hochgenuss sein ;o)!Herzlichen Dank für´s Rezept und einen wundervollen Resttag!Ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!