Mittwoch, 2. Mai 2012

Blondies & Brownies

Die liebe Frau Nord und ich teilen viele Leidenschaften und sind immer wieder aufs Neue verblüfft wie ähnlich wir in vielerlei Hinsicht ticken und ich denke es gibt nicht viele Menschen mit denen ich mich so grandios und ausdauernd über neue Kochbücher, Zeitschriften, Kochidee und Schnick-Schnack austauschen kann. Es ist echt ein Jammer dass uns tatsächlich sage und schreibe 888 Kilometer trennen. Nichtsdestotrotz gibt es natürlich auch grosse Unterschiede zwischen uns, unter anderem auch die Haarfarbe. Während Frau Nord kurze, braune Haare hat, hege und pflege ich meine sehr lange sehr blonde Mähne. Und dazu passend gibt es heute zwei ganz und gar fantastische Kuchen - einmal in blond und einmal in braun!

Peanut-Blondies

Nach einem (ziemlich abgewandeltem) Rezept aus diesem tollen Buch.
  1. 175 g weisse Schokolade & 100g Butter über dem Wasserbad schmelzen.
  2. Schüssel vom Herd nehmen und 100g feinen Zucker & 1 TL gemahlene Vanille & 1 Prise gemahlenen Kardamom einrühren.
  3. Nacheinander 2 verquirlte Eier zugeben und den Teig so lange rühren bis er glatt & glänzend ist.
  4. 150 g Dinkelmehl und 1/2 TL Backpulver sieben und unterrühren.
  5. 150 g geröstete Erdnüsse & 100 g gehakte Schokolade (ich hab zur Hälfte Vollmilch- & zur Hälfte weisse Lindor genommen!) zugeben.
  6. Den Teig in eine ordentlich gefettete Form geben und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen bzw. bis der Stäbchentest sein okay gibt!
  7. Form aus dem Ofen nehmen, Blondies erkalten lassen und in Stücke schneiden.



Übrigens ist diese blonde Köstlichkeit ein Teil der POST AUS MEINER KÜCHE gewesen und hat ordentlich verpackt seine Reise zu meiner Tauchpartnerin angetreten!


Cashew-Brownies

Das Ursprungsrezept entstammt ebenfalls dem fantastischen Brownie-Buch!

  1. 100 g Vollmilchschokolade über dem Wasserbad schmelzen
  2. 125 g Butter cremig rühren, 275 g Zucker & 1 Pckg. Vanillezucker zugeben und die Masse schaumig schlagen.
  3. 2 grosse Eier zugeben und die geschmolzene Schokolade unterrühren.
  4. 85 g Mehl, 2 EL Kakaopulver, 80 g gehakte Cashew-Nüsse und 20 g gehackte Haselnüsse zugeben.
  5. 50 g grob zerkleinerte Schokolade zum Schluss unterheben und die Masse in eine vorbereitete Form geben. Ich habe diese geniale Brownie-Form benutzt!
  6. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad eine knappe Halbestunde backen (Stäbchenprobe!) und noch warm aus der Form nehmen. Nach Wunsch verzieren!


Brownies & Blondies halten sich übrigens luftdichverschlossen ein paar Tage (also bei uns hat das nicht geklappt, die waren binnen weniger Stunden alle weg!) und können so prima vorbereitet oder sogar verschickt werden!


Darfs für euch eher blond oder eher braun sein? So oder so wünsche ich euch allen in Nord & Süd einen ganz wunderbar-sonnigen Mittwoch (der sich anfühlt wie ein Montag) und viel Spass bei allem was ihr heute macht! Seid lieb gegrüsst von euerer Blondie aka Frau Süd


P.S. Übrigens: Party, Konfetti, Jubelschreie und ein dreifaches dreihunderfaches Hoch! Dies war der 300. Post von Nord & Süd! YEAH! Danke euch allen fürs lesen!

Kommentare:

  1. Bin auch ein ganz großer Browne-Fan und seit neuestem auch Blondie-Fan. Danke für die tollen Rezepte.

    AntwortenLöschen
  2. Boah, wie lecker das aussieht und sich liest!! Mann, Mann, Mann, das werde ich wieder nachmachen müssen! LG

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmmm,Hmmmmmm...es treibt mich bei deinem post wieder zum Kühlschrank ;o), ähm, wahrscheinlich werde ich aber zu einer Karotte greifen MÜSSEN, denn solche Köstlichkeiten sind hier leider nicht in Sicht ;o)....Herzlichen Dank für die tollen Rezepte, irgendwann ;o).....liebste Grüße,Petra

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!