Donnerstag, 31. Mai 2012

Very Berry

Ich finde, es wird mal wieder höchste Zeit für Muffins! Das Rezept stammt aus dem absolut wunderbaren Backbuch der Hummingbird Bakery, "Süße Sünden". Granatenbuch!!!


Für fruchtige Muffins bevorzuge ich ganz klar Blaubeeren. Hier wird mal wieder ein ganzes Schälchen (125 gr) benötigt. Außerdem 190 gr Butter, 190 gr Zucker, 190 gr Mehl, 3 Eier, 25 gr Sauerrahm, 1 TL Backpulver und etwas Salz.


Backofen auf 170 Grad vorheiten. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen, wahlweise eine Kastenform fetten und bemehlen. Ich habe außerdem einige Portionen im Glas gebacken. Nur bedenken, dass die Backzeiten dann zwischen 20 - 50 Minuten variieren! Am besten eine Stäbchenprobe machen.


Butter und Zucker schaumig schlagen, Eier einzeln unterschlagen. Mehl mit Backpulver und Salz mischen und zur Eiermischung sieben und unterrühren. Erst den Sauerrahm, dann die Blaubeeren vorsichtig unterheben. In die ausgewählte Form geben und (je nach Form) min. 20 Minuten backen (Kastenform 50 - 60 Minuten).

Apropos Very Berry! Den Titel habe ich bei den Post-aus-meiner-Küche-Girls geklaut. Die neue Tauschrunde ist eingeläutet! Hier erfahrt ihr alles weitere, wenn ihr noch mitmachen wollt!

Liebe Grüße, Frau Nord


Mittwoch, 30. Mai 2012

Himmlischer Orangenkuchen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist ein lockerer Orangenkuchen - goldorange leuchtend und saftig, gepaart mit frisch gerösteten Mandelblättchen. Einfach himmlisch. Da ich am vergangenen Wochenende auch noch ein angebrochenes Glas Kirschen verbrauchen musste, habe ich diese kurzer Hand mit in den Kuchen gearbeitet und das Ergebnis war mehr als überzeugend!

Orangenkuchen mit gerösteten Mandeln & Kirschen


  1. 200 g weiche Butter mit 120 g Rohrohrzucker, 1 Prise Salz und der abgeriebenen Schale einer Bioorange schaumig schlagen und währenddessen
  2. 100 g Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten und beiseite stellen.
  3. Zu der Butter-Zucker-Masse nach und nach vier Eier geben und dann
  4. 150 g frisch gepressten Orangensaft zugeben.
  5. 250 g Dinkelmehl mit 1/2 Päckchen Backpulver mischen und unterrühren und
  6. Zuletzt die Mandelblättchen vorsichtig unterheben und den Teig in eine gefettet Form (etwa 20 x 25 cm) geben.
  7. Einige abgetropfte Kirschen (ein knappes Glas) vorsichtig auf die Teigmasse verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. eine halbe Stunde backen.
  8. Gut auskühlen lassen und entweder mit Orangen-Puderzuckerguss oder mit Schokosprenkeln verzieren.
Die ganze Familie Süd war übrigens sehr begeistert und die - zum ersten Mal getestet - Variante mit partiellem Schokoguss ist ein echter Hit. Zudem ist der Kuchen so schnell und einfach herzustellen, dass er ohne grosse Mühen zwischendurch gemacht werden kann.

Euch allen in Nord & Süd einen tollen Mittwoch (YEAH, schon Mittwoch! Die Wochenenden sollten immer so lang sein!) mit hoffentlich deutlich besserem Wetter als vorhergesagt! Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüsst von Frau Süd

Dienstag, 29. Mai 2012

Mix it: Rhabarbersaft

Heute habe ich ein tolles, erfrischendes Sommergetränk für euch - Rhabarbersaft! 
Das Rezept stammt aus meinem abosluten Lieblingsbuch "Backen mit Leila" von Leila Lindholm und wie alle ihre Rezepte ist auch dieses unkompliziert gemacht:


1 kg Rhabarber waschen, schälen und klein schneiden. In 1,5 Liter Wasser geben und 15 Minuten ohne rühren kochen. 400 gr Zucker, 2 TL Zitronensäure und den Saft von 2 Zitronen in eine große Schüssel geben, den Topfinhalt druch ein Sieb dazu gießen. Die Rhabarberstücke können danach entsorgt werden. 
Alles mischen und in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen.


Der Rhabarbersaft hält sich kalt aufbewahrt einige Zeit. 
Wichtig: er wird nicht pur getrunken, sondern nach Belieben mit Mineralwasser, Leistungswasser oder Sekt verdünnt (1 Teil Saft, 4 Teile Wasser)! Mir schmeckt er am besten mit eiskaltem Leistungswasser.

Fruchtig-frische Grüße von Frau Nord!

Montag, 28. Mai 2012

Superschnell & superlecker

In einem sehr schmalen Zeitfenster zwischen Haushalt, Büro und Kindern war mir am Freitag nach Muffins: fluffig, lecker, fruchtig, schnell. Und da ich schon länger dieses Rezept von Joanna ausprobieren wollte, habe ich mich spontan daran gemacht, allerdings den Teig leicht abgewandelt und gleich mehrere verschiedene Varianten gemacht. Sehr empfehlenswert für Parties oder um ganz einfach die verschiedenen Vorlieben aller Familienmitglieder abzudecken!


Muffins - superschnell & superlecker & supervariabel

Für den Grundteig zunächst
  • 3 Tassen Mehl gemischt mit 1 Pckg. Backpulver, 1 TL Natron & 1 Prise Salz
  • 2 Tassen Zucker gemischt mit 1 TL gemahlener Vanille
  • 1 Tasse neutrales Öl
  • 1 Tasse Limo (je nach Geschmack)
  • 4 Eier

verrühren. Fertig. Ja wirklich fertig und die Muffins schmecken auch so schon herrlich!

Ich habe nun die folgenden Varianten gemacht:
  1. Limo-Kirsch-Muffins: Den Teig in Muffinförmchen füllen und jeweils drei bis vier Kirschen (aus dem Glas, gut abgetropft) auf den Teig geben.
  2. Erdbeermarmelade-Muffins: Den Teig in Muffinförmchen füllen und jeweils einen kleinen Teelöffel voll (selbst gemachter) Erdbeermarmelade obenaufgeben und leicht verwirbeln.
  3. Schoko-Muffins: Je nach Geschmack etwa zwei Esslöffel Kakaopulver unter den Teig mischen und in Muffinförmchen füllen.
  4. Double-Schoko-Muffins: Kakaopulver unter den Teig rühren und Schokoladenstückchen oder Schokodrops unterheben, in Muffinförmchen füllen.
  5. Double-Schoko-Cherry-Muffins: funktionieren wie die Double-Schoko-Muffins, nur das zusätzlich noch drei Kirschen (aus dem Glas, abdetropft) in jedes Muffinförmchen gegeben werden.
Ich habe von jeder Sorte zwischen sechs und zwölf Muffins gemacht, da ich grosse Tassen für das Grundrezept verwendet habe, sind es insgesamt fast vierzig Muffins geworden. Wie gesagt: allesamt köstlich und die kleinen Küchlein halten sich auch, gut mit Frischhaltefolie abgedeckt, ein paar Tage.

Gebacken werden die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Umluft etwa 25 Minuten. Bitte Stäbchentest, denn je nach Variante und natürlich Backofen können die Backzeiten kürzer oder länger sein.

Euch allen in Nord & Süd noch einen wunderschönen Pfingstmontag und allerbeste Grüsse von Frau Süd



Sonntag, 27. Mai 2012

Der süße Paul

Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, dass es Blog-lesende Menschen gibt, die SWEET PAUL tatsächlich noch nicht kennen. Zwischen "Recipe Monday" und "Crafty Friday" bloggt er über "das Beste im Leben" - Food, Style, DIY. Auch veröffentlicht er regelmäßig das "Sweet Paul Magazine", welches immer online und englischsprachig erscheint (hier die Frühjahrsausgabe 2012). 
Nun scheint auch der deutsche Markt interessanter zu werden, denn nach Jamie Oliver und Martha Stewart wird auch dieses grandiose Druckerzeugnis bei uns veröffentlicht! 

Hier ein paar lecker-schmecker-Einblicke ins jüngst erschienene Heft:


Probelesen könnt ihr übrigens auch hier.

Wie gefällt euch das Heft?

Liebe Grüße, Frau Nord

Samstag, 26. Mai 2012

"Liebster Blog" - Award

Wir sind ganz aus dem Häuschen! Uns wurde ein Blog-Award verliehen, genauer gesagt der Award


Geehrt auf diesem Wege hat uns die liebste Jules vom Kleinen Freudenhaus und wir sind ganz happy und dankbar über unseren allerersten Preis! So nett äusserte sich Jules bei der Gelegenheit über uns:

"1. Frau Nord und Frau Süd
Euer Blog ist einfach zum anbeißen!!! In jeder Hinsicht!
Leider hat Frau Süd nicht die Transportbedingungen der Luft**hansa erfüllt, sonst hätte ich sie sofort in meinem Reisegepäck mitgeschmuggelt. Der Nagellack-Swap mit Frau Nord war mir eine Ehre!! Immer so schön bei Euch, Ladys!
"

DANKESCHÖN!!! 

Sinn und Zweck dieses Awards ist es, Bloggerneulingen die Chance zu geben, sich bekannt zu machen.
Es ist schwer, sich in der Unmenge von Webblogs hervorzutun und zu etablieren. Eine regelmäßige Leserschaft ist wichtig, um in den Tiefen des www wahrgenommen zu werden. Das wissen wir alle und deswegen soll der Award an Blogger verliehen werden, die einen selbst inspirieren und weniger als 200 regelmäßige Leser in ihrer Mitgliederliste eingetragen haben. Jeder, der einen Award erhalten hat, kann seine Freude an fünf weitere Blogger weiter geben, die die vorgenannten Voraussetzungen erfüllen. Wenn man den Award also erhalten hat, sollte man folgendes tun:

1. Poste den Award auf deinem Blog.
2. Verlinke deinen Nominator - als kleines Dankeschön. 
3. Gib den Award an fünf Blogger weiter, die weniger als 200 regelmäßige Leser haben und informiere sie hierüber in einem Kommentar oder per Mail.

Liebend gern geben wir den Award weiter. Nein, wir geben ihn nicht weiter, wir wollen ihn behalten, ihn mit ins Bett nehmen und immerzu angucken, aber wir schustern mal schnell 5 neue Awards zusammen und nominieren aus der Tiefe unseres Herzens folgende Blog-Girls:


Lilly ist eine ganz liebe, ganz treue Leserin und Kommentatorin hier bei Nord & Süd. Danke dafür! Ausserdem frischgebackene Mama & Freitagsritual-Liebhaberin.

2. Kikabu

Viola liebt ihre Familie, das Fotografieren und schöne Dinge. All dies zeigt sie in ihrem herzlichen Blog.


Marisa dekoriert und reist gerne und lässt uns auch darüber hinaus an ihren Ideen und Inspirationen teilhaben.
 

Bee backt, kocht, bastelt und fotografiert so wunderbar, dass wir uns fragen, warum sie nicht schon längst zur Blogger-Superstar-Liga gehört.


Annette und Julia fühlen wir uns schon aus dem Grunde verbunden, weil sie ihren Blog ebenso wie wir zu zweit schreiben.  Auch sie lieben Rezepte, DIY's und Bilder querbeet von unterwegs.

Frau Nord & Frau Süd

Freitag, 25. Mai 2012

21. Freitags-Füller 2012


1. Endlich wieder Ferien!
2.  Neue Ballerinas an meinen Füßen.
3.  Wenn wir nur immer so könnten wie wir wollten...
4.  Viel von der Welt wollte ich immer schon sehen, aber ich habe es noch nicht geschafft.
5.  Egal ob rosa, pink, gelb, coral, türkis, blau: neonpastell ist zur Zeit das meine.
6.  Erdbeeren kann ich zur Zeit nicht wiederstehen.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe, morgen habe ich Einkäufe vor dem schrecklich langem Wochenende ;-) geplant und Sonntag möchte ich grillen & nicht soviel tun wie sonst!

Ein grosses Dankeschön an Barbara für die tollen Füller jede Woche. Ich freue mich freitags immer darüber einige Zeit damit zu verweilen und zu füllen! Natürlich findet ihr bei Barbara auch wieder jede Menge Freitags-Füller und könnt auch selbst mitmachen!
Einen schönen Freitagabend und einen fantastischen Start ins lange Wochenende! 
Alles Liebe von Frau Süd

FREITAG! Fragen? FOTOS!

Aus dem Urlaub hat sich Steffi diese Woche mit folgenden Fragen gemeldet und erstmalig werden Frau Nord & Frau Süd die Freitagsfragen mit jeweils einem Foto beantworten! 
Los geht's:

Welche Überschrift trägt Deine Woche?

FRAU SÜD: Kommunion der Prinzessin geschafft, viel erledigt, ab heute: Ferien!


FRAU NORD: "PANEM" lesen in jeder freien Minute

Wo isst Du im Moment am liebsten?

FRAU SÜD: Biergarten von unserem Lieblingsitaliener!


FRAU NORD: draußen im Lounge-Sessel von IKEA


In deinem Bad?

FRAU SÜD: Neue Dekoration!


FRAU NORD: Handtücher in Blau- und Grüntönen
Dein Ohrwurm?


FRAU SÜD: Zufällig wieder gefunden & seitdem die Beats im Ohr!



FRAU NORD: so schlimm, dass es schon wieder gut ist: 
der österreichische EUROVISION-Beitrag
WOKI MIT DEIM POPO




Was machst Du Pfingsten?

FRAU SÜD: Hoffentlich wieder unsere neuen Familienmitglieder besuchen!


FRAU NORD: Sonne auf den Pelz scheinen lassen

Seid ihr auch beim FFF mit dabei? 
Viele weitere tolle Fotoantworten findet ihr wie immer bei Mr. Linky, der brav beim Sammeln hilft. Der lieben Fragenausdenkerin Steffi noch einen schönen Resturlaub und ein dickes Dankeschön für die tolle Aktion!

Und euch allen in Nord & Süd ein ganz wunderschönes, langes Pfingstwochenende mit vielen Sonnenstunden, jeder Menge Spass, schönen Unternehmungen und grossartigen Genussmomenten! 

Seid ganz lieb gegrüßt von
Frau Nord & Frau Süd

Donnerstag, 24. Mai 2012

Mein Wunschzettel Juni

Ich habe mir überlegt, dass ich euch jetzt regelmäßig zeigen werde, welche Produkte sich auf meinem persönlichen Wunschzettel befinden. Ich hoffe, euch gefallen meine Ideen?! 
Das sind die aktuellen Dinge, die ich derzeit so anschmachte:


CD Maroon 5: "Overexposed" (Deluxe) - ich fand bisher alle Alben von Maroon 5 klasse. Daher ist auch dieses Pflicht! VÖ: 22. Juni


Backbuch Annie Rigg: "Brownies" - weil Annie Rigg einfach tolle Bücher macht und Brownies unglaublich vielseitig sein können.
Beauty: Seife und Düfte von "Roger & Gallet", am liebsten "Cedrat" (Zitrone). Gibt's auch in Apotheken.


Trash: Ich liebe den "Eurovision Song Contest"! Auf dieser CD versammeln sich alle Teilnehmer des Grand Prix. Läuft am 26. Mai im Fernsehen! Schaut ihr?


Ich bin eine Cumberbitch! Benedict Cumberbatch in der Rolle des brillanten Detektivs ist echt sexy. Über Pfingsten laufen übrigens die Folgen 2 und 3 der zweiten Staffel in der ARD. Wer es verpasst hat, bestellt diese bluRay.


Viel trinken ist gesund und der Sommer bietet ein Überangebot an Früchten, die dank dieses Buches zu leckeren Smoothies werden können.
Ich bin essie-Jünger! Hier gibts zum Ausprobieren 4 x 5 ml Minilacke der "Resort Collection 2012" in den hinreißenden Farben 'Pink-A-Boo' , 'She's Picture Perfect' , 'Sure Shot' , 'No More Film'


Meine Schuhe müssen vor allem eins sein: bequem und praktisch. Diese Sandalen von Ganter genügen diesen Ansprüchen und sehen auch noch nett aus, oder?


DVD: SUPERNATURAL - Die sechste Staffel wartet eigentlich schon auf mich, doch ich hänge noch mit der fünften hinterher. Beim nächsten, verregneten Wochenende gehe ich mit Sam & Dean auf Dämonenjagd!

Ist was für euch dabei?

Liebe Grüße, Frau Nord


Mittwoch, 23. Mai 2012

Erdbeeren & Schokolade

Die meisten Kinder (und Erwachsenen) lieben wohl Schokolade und Erdbeeren. Was liegt also näher dies zu kombinieren wenn einen eine Horde kleiner Menschen Kindergartengruppe besuchen kommt? Da ich allerdings schon schokoladenummantelte Bananenstückchen im Auge hatte, wäre es zu langweilig gewesen auch noch Erdbeeren in Schokolade getunkt zu servieren und so habe ich mich dazu entschieden diese Kombination erstmalig in Muffinform auszuprobieren.

Und hier jetzt für euch das Rezept für schnelle, feine Schoko-Erdbeer-Cupcakes, welche ich den Kindergartenfreunden meines Juniors serviert habe, als uns diese im Rahmen eines ganz wunderbaren Projektes besucht haben. Übriges findet ich die Gruppe des Juniors ganz grossartig, es ist eine Integrativgruppe und die fünfzehn Kinder werden von drei Erzieherinnen betreut und da meine Kinder bisher immer in "normalen" Gruppen waren, weiss ich es sehr zu schätzen wie toll ein solcher Betreuungsschlüssel für alle Beteiligten ist! 


  1. Ich habe zunächst einen Erdbeersosse zubereitet. Hierfür einfach 500 g Erdbeeren mit etwa 2 Esslöffeln Rohrohrzucker und 1 Teelöffel Kleene Lene (alternativ Vanille) aufkochen und auskühlen lassen (ich habs bereits am Vortag und in grösserer Menge zubereitet).
  2. Für den Teig 150 g weiche Butter und 150 Rohrohrzucker schaumig aufschlagen. 1 TL gemahlene Vanille und 2 miteinander verschlagene Eier zugeben und verrühren. 200 g Mehl mit 2 TL Backpulver mischen, sieben und vorsichtig im Wechsel mit ein paar EL Milch einarbeiten, so dass ein glatter Teig entsteht. Zum Abschluss 75 g Schokodrops unterheben.
  3. In Muffinförmchen füllen. Ich habe eine Teil in Minimuffinformen gefüllt und diese ohne Erdbeeren gebacken und den anderen Teil in normale Muffinformen gefüllt und dann etwa einen Teelöffel Erdbeersosse darauf geben und leicht verstrudeln.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad die Minimuffins etwa 12 - 15 Minuten und die grossen Muffins etwa 17- 20 Minuten backen.
  5. Auskühlen lassen und nach Wunsch mit Frischkäse-Topping oder einfach nur mit einem Klecks Schlagsahne (mit Vanillezucker oder Kleene Lene aromatisiert) toppen, die Schokominis mit Schokoguss verzieren. 



Lasst es euch gut schmecken, habt alle in Nord & Süd (wahrscheinlich derzeit eher die in Nord, denn hier im Süden ist es nicht wirklich sommerlich!) einen wunderschönen, sonnigen Mittwoch und seid ganz lieb gegrüsst von Frau Süd

Dienstag, 22. Mai 2012

Lady Marmelade

Momentan hab ich so richtig Lust, Marmelade einzukochen! Fürs folgende Gelee-Rezept benötigt ihr nicht einmal frisches Obst, sondern einfach nur euren Lieblings-Orangensaft.


Das Rezept stammt von Stefanie Kleinjung, der wahren Lady Marmelade. Bedauerlicherweise bloggt sie nicht mehr (aber ihr schönes Marmeladen-Buch könnt ihr weiterhin kaufen)! Daher verrate ich euch heute hier das wunderbare Rezept für

Orangengelee mit Cointreau

Neben 750 ml Orangensaft benötigt ihr 1 Bio-Zitrone, 1 kg Gelierzucker 1:1 und 50 ml Cointreau (Orangenlikör).


Zitrone waschen, trocknen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Mit Orangensaft und Zucker in einem großen Topf verrühren und aufkochen. Ca 5 Minuten stark kochen lassen, Gelierprobe durchführen und den Orangenlikör zugeben (Achtung, das schäumt sehr stark). In vorbereitete Gläser (ca 6 Stück) füllen und fest verschließen. 


Einfach, aber raffiniert - Rezepte, wie ich sie liebe!

Viele Grüße, Frau Nord

Montag, 21. Mai 2012

Ihr Kinderlein kommet

Letzte Woche hat uns die Kindergartengruppe des Juniors besucht und zum Glück hat das Wetter mitgespielt und die Rasselbande konnte den Garten unsicher machen und ein kleines Buffet draussen geniessen.



Zum Essen gab es 
  • Bananenstücke im Schokomantel mit Sterndeko
  • Eine lustige Gurkenschlange mit Kräuterquark zum dippen
  • Wassermelonenbällchen mit Erdbeeren und Blüten aus Esspapier
  • Minisemmeln, Brezen und Wiener Würstchen
  • Minimuffins mit Schokostückchen und Schokoglasur
  • Erdbeermuffins mit Sahnetuff


Es war echt witzig plötzlich statt vier Kindern fünfzehn am Tisch zu haben und ich darf sagen: das wären mir zu viele Kinder ;-) aber es war so schön zu sehen wie sich alle gefreut haben, wie es den Kids geschmeckt hat, wieviel Spass sie hatten und wie unglaublich stolz der Junior war. 

Euch allen in Nord & Süd einen tollen Start in die Woche mit hoffentlich ganz vielen Sonnenstrahlen! Viele liebe Grüße schickt euch Frau Süd

Sonntag, 20. Mai 2012

Ausflug ins Freilichtmuseum

Einmal im Jahr - meist an Himmelfahrt oder Pfingsten - fahren wir mit einigen Freunden und ihren Kindern traditionellerweise ins Schleswig-Holsteinische Freilichtmuseum in Molfsee bei Kiel, um auf dem weitläufigen Gelände zu picknicken und eine schöne Zeit miteinander zu verbringen. Von unserem diesjährigen Trip habe ich euch ein paar Schnapschüsse mitgebracht:

 
 
 
 
 
 
 
 
  

Liebe Grüße, Frau Nord