Donnerstag, 19. April 2012

Rosa marmoriert

Ich erwähnte ja bereits desöfteren dass ich Marmorkuchen LIEBE und schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach DEM ultimativem Rezept für einen Marmorgugl bin, der genauso (oder besser) schmeckt wie in meinem Lieblingscafé Aran. Sehr zur Freude von Familie und sonstigen Testessern habe ich in den letzten Jahren sicher mindestens drölfundreissig verschiedene Gugelhupfrezepte ausprobierte und habe dabei einige sehr leckere Rezepte gefunden, aber noch nicht DAS EINE! 

Vorgestern habe ich euch ja bereits angekündigt dass es am Geburtstag meiner Prinzessin noch einen rosa Kuchen gab. Dabei handelt es sich um einen - Überraschung! - Marmorkuchen und zwar den liebsten meiner Kindern. Und einen der mein absolut Liebling ist (nach dem aus dem Aran natürlich) - von der Konsistenz unbeschreiblich locker, saftig und fluffig und vom Geschmack her einfach unbeschreiblich. Das Rezept stammt ursprünglich von Johanna Maier, wurde von mir allerdings etwas abgewandelt, aber dennoch heisst dieser Kuchen bei meinen Kindern nur "Johanna-Maier-Kuchen". Und so einfach geht's:

200g weiche Butter mit 8 Eigelb und 200 g Puderzucker schaumig rühren.


8 Eiweiss mit 200 g feinem Zucker zu Eischnee schlagen.


 Beide Massen vorsichtig miteinander vermengen.


1 Teelöffel gemahlene Vanille zugeben.

 

230 g Mehl sieben und unterheben.


Mit etwas Lebensmittelfarbe vorsichtig einfärben.


Gut 2/3 des Teiges in eine gebutterte & bemehlte Gugelhupfform füllen, den Rest des Teiges mit etwa 2 EL Kakaopulver färben, auf den anderen Teig geben und mit einer Gabel ein Muster ziehen.


Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad etwa 70 Minuten backen (Stäbchenprobe wie immer!)


Stürzen, vollständig auskühlen lassen, mit Schokoguss überziehen & nach Wunsch garnieren.


Geniessen!


Natürlich wird der Kuchen normalerweise nicht rosa gefärbt, sondern farblich naturbelassen. Aber für rosa Geburtstage ist das schon mal nötig!


Ich wünsche euch allen in Nord & Süd einen wunderschönen Donnerstag! Ist ja quasi schon fast wieder Wochenende... Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüßt von
Frau Süd

Kommentare:

  1. wow, bei acht eiern wundert es mich nicht, dass der kuchen fluffig wird! wie gut, dass die wissenschafter heraus gefunden haben, dass eier doch nicht so schlimm sind, wie früher behauptet!
    rezept ist trotz allem notiert!
    lg, susi

    AntwortenLöschen
  2. Hi hi, gut erkannt das mit den ACHT Eiern!

    Aber man isst ja nicht den ganzen Kuchen auf einmal (das wäre sonst ein Eintrag im G.B.d.Rekorde wert!) und in einem Stück sind ja nicht sooo viele Eier ;-) Und der Geschmack ist jedes einzelne Ei wert!

    Allerbeste Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  3. Heute Abend dann, nicht in rosa oder lila und nur eine kleine Form, aber MARMORKUCHEN für den ich töten könnte;)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, der sieht wirklich aus wie vm Foodstylisten für ein Premium-Hochglanz-Magazin schön gespritzt... Wahnsinn!!! I`m impressed, Mrs. Süd! ;-)

    Happy Weekend!!!
    Jules

    AntwortenLöschen
  5. Oh Mann, ich hätte den Post jetzt nicht lesen dürfen...HUNGER!! ;) (Geht direkt mal die Eier in der Kühlschranktür zählen...)

    AntwortenLöschen
  6. Gleich Donnerstag noch gebacken http://www.facebook.com/photo.php?fbid=436558696359249&set=a.267042913310829.87511.200324586649329&type=1 und wenn ich ihn nächstes Mal noch 5 Minuten weniger im Ofen lasse, dann ist er noch ein bisschen klitschig.

    AntwortenLöschen
  7. Also Deiner sieht aber auch wirklich sehr lecker aus! Allerdings fehlt ganz arg der DICKE Schokoguss ;-)

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!