Dienstag, 20. März 2012

Banane trifft Nutella

Ich bin noch immer ein paar Rezepte von hier schuldig und ein ganz schnelles und unglaublich leckeres und sogar auch noch gesundes Muffinrezept möchte ich heute nachreichen.


Das Rezept für Bananen-Nutella-Muffins geistert in vielen Varianten durch die Weiten des Internets und da im Hause Süd ein paar Bananen nicht mehr wirklich ansehnlich waren, habe ich mich ebenfalls daran gewagt, die gelobten Köstlichkeiten auszuprobieren.


  1. Für einen ganzen Haufen Minimuffins stellt man ausreichend Muffinförmchen bereit und heizt den Backofen auf 175 Grad vor.
  2. Zwei kleine Bananen zu Mus verarbeiten und mit einem Ei, 150 g Rohrohrzucker und 1 TL gemahlener Vanille gründlich verrühren. 75 ml Öl, etwa ein halbes Glas Nutella (ich meine damit aber die Standardgrösse und nicht das zwei Kilo Glas! Wobei, das wäre sicher auch läkka!) und 100 ml Milch zugeben und alles zu einer homogenen Masse rühren.
  3. In einer separaten Schüssel 280 g Dinkelmehl, 1 Päckchen Backpulver, 1 TL Natron und nach Wunsch noch 50 g Schoktropfen oder Schokostreusel miteinander vermischen.
  4. Trockene und feuchte Zutaten zügig vermengen, aber nur so lange bis beide gerade so miteinander verbunden sind.
  5. Jedes Förmchen gut halbvoll mit Teig füllen und im Backofen etwa 12 bis 15 Minuten backen und auf das Okay der Stäbchenprobe warten.
  6. Auskühlen lassen und mit Schoko- oder Zuckerguss glasieren und nach Wunsch mit Gummibärchen, Schokolinsen, Streuseln, etc. garnieren.
Die Muffins sind sehr fluffig und auch an den nächsten Tagen noch richtig saftig (wenn da noch welche übrig sind), allerdings ist es zwingend erforderlich Bananen zu mögen, denn der Geschmack setzt sich gemeinerweise gegenüber dem Nutellageschmack durch.


Viel Spass beim Nachmachen und einen schönen, hoffentlich sonnigen Dienstag euch allen in Nord & Süd. Lasst es euch gut gehen und seid lieb gegrüsst von Frau Süd

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!