Mittwoch, 15. Februar 2012

Was vom (Valentins)Tag übrig blieb

Am gestrigen Valentinstag habe ich so richtig mit Herzen um mich geworfen und zwar hauptsächlich in gekochter bzw. gebackener Art und Weise. Dies hat mit den Frühstücksboxen der Kinder angefangen (von selbstgebackenem Brot in Herzform, mit Butter & Liebesperlen bestreut über Käse in Herzform und Apfelherzstücke war alles geherzt), sich über das Mittagessen (Herzen in Hülle und Fülle plus meine kleinen Valentinsgeschenke für meine Liebsten) und einen wahren Backwahn am nachmittag (verschieden dekorierte Ausstecherle,  mehrere Varianten Herzschokolade und Kuchen) gezogen und sein Finale beim Suppenabendessen (Süsskartoffel-Möhre-Senf, übriges genial läkka!) gekrönt von selbstgemachten Croutons in (natürlich) Herzform gefunden.


Beim Backen der 1,2,3-Kekse (easy peasy: 100 g Zucker, 200 g Butter, 300 g Mehl! Beliebig hochzurechnen und zu verfeinern. Ich habe noch eine Prise Zimt und einen Teelöffel gemahlene Vanille genommen Und JA: kein Ei, dadurch werden die Kekse garantiert nicht trocken!) ist mir zum Schluss hin der Teig zu klebrig zum weiteren ausstechen geworden, so dass ich mich spontan dazu habe hinreissen lassen - aus dem was übrig blieb - noch einen kleinen Wiener Käsekuchen zu backen. Dazu habe ich den Rest des Teiges in eine kleine runde Springform ausgerollt und einen Rand hochgezogen und einen Käseteig aus den folgenden Zutaten gemischt:


250 g Quark, 75 g Zucker, 1 Teelöffel Vanille, 1/2 Packung Puddingpulver Sahnegeschmack, 200 g Sahne, 2 Eigelb (S). Der Teig wird sehr flüssig und deshalb vorsichtig auf den Boden gegossen. Dann etwa 40 Minuten im vorgeheizten Ofen (meiner war ja schon vom Plätzchenbacken an) backen. Zwischenzeitlich aus den beiden Eiweiss und 70 g Zucker Eischnee schlagen und vorsichtig auf den Kuchen geben und nochmals 10 Minuten backen. Sieht herrlich aus, weil die Baisermasse richtig toll aufgeht (und dann leider wieder in sich zusammenfällt, aber das tut dem gigantischem Geschmack keinen Abbruch).

Ich denke ich brauche nicht zu erwähnen dass von den süssen Leckereien heute kaum noch etwas übrig ist oder? Aber es geht weiter mit den Herzen, denn ich habe gestern Abend im Supermarkt Camembert in Herzform gefunden... und nachdem im Hause Süd fast alle (bis auf meine Wenigkeit) gebackenen Camembert lieben, wird es diesen heute Mittag geben - auf Salatbett (nicht in Herzform und für mich natürlich) und - als Nachspeise - alles Süsse was vom Valentinstag übrig blieb.


Was allerdings viel wichtiger ist und für immer bleiben wird ist die Liebe. Und die Dankbarkeit für solche Geschenke und noch mehr dafür wie sehr und aufrichtig sich die Kinder darüber gefreut haben, dass hier mal so richtig mit Herzen geworfen wurde - ich weiss gar nicht wie oft ich gestern das Worte "Danke" gehört habe und das alles hat mich sehr ge- und berührt.



Habt alle einen wundervollen Tag, werft mit Herzchen wenn euch danach ist, haltet dem Sturm stand und lasst es euch gut gehen. Von Herzen alles Liebe von
Frau Süd
♥♥♥♥

Kommentare:

  1. ...herrje, mir läuft das Wasser im Mund zusammen und wie ;)!Bei dem Verwöhnprogramm melde ich mich doch glatt zum nächsten Valentinstag bei dir an ;o)!Liebste Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Du bist - und das meine ich wirklich ganz Ernst! - IMMER ganz ♥-lich willkommen!

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie herzig ist das denn?! Klasse…und bestimmt auch mega lekker,,,Käsekuchen…ach, ich wollte auch noch backen…*seufz*…komm' zu nix…doch Auto geregelt für den Schwedenurlaub ;o)
    Wünsche dir einen ganz schönen Abend..auf die Liebe!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  4. Kekse und Kuchen klingen yummy, aber diese Karte!! Die ist einfach unglaublich suess.

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!