Donnerstag, 26. Januar 2012

Pfannkuchen ohne Pfanne


Wer liebt bei diesem Wetter Seelennahrung wie Pfannkuchen? Und wer hasst es nicht dass sowohl die ganze Bude wie auch man selbst den ganzen Tag nach fettiger Frittenbude riecht wenn man eben diese gemach hat? Deshalb heute eine schnelle, einfache Lösung wie man zu seinem Pfannkuchenglück kommt ohne lästige Fettspritzer und vor allem ohne den obligatorischen Geruch. Ausserdem gleich auch noch mit einer Portion Vitamine in Form von Äpfeln und/oder Birnen. 

Für den Teig 200 ml Milch mit 100 ml Mineralwasser, 250 g Mehl, 1 Prise Salz und 1/2 TL Backpulver mischen.  4 Eier unterrühren und den Teig mindestens 20 Minuten ausquellen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 180 Grad vorheizen und 3 Äpfel und 2 Birnen (oder natürlich in anderem Mischungsverhältnis) waschen, schälen und in Scheiben schneiden, mit etwas Zitronensaft mischen und beiseite stellen. Den Teig nochmals durchrühren und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, die Obstscheiben darauf verteilen. 50 g Butter schmelzen und 1/2 TL Zimt und 50 g Zucker zufügen und die Mischung über das Obst verteilen. Für etwa 20 Minuten backen und pur, mit Apfelmus oder Vanilleeis geniessen.



In diesem Sinne: viel Spass beim Pfannkuchen-ohne-Pfanne-machen! Und beim geniessen selbiger und der paar durchkommenden Sonnenstrahlen! Seid lieb gegrüsst von
Frau Süd

Kommentare:

  1. Oh diese muss ich dann auch mal ausprobieren..ich habe auch eins für den Ofen..aus Finnland..aber das ist ohne Mineralwasser und so…
    mmmmmm….Pfannkuchen gehen immer ;O)
    Danke für's Rezept!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  2. Super Idee! Das wird auf jeden Fall nachgemacht.... :)

    AntwortenLöschen
  3. nööööö, wie genial ;o)!Der Fußballgott liebt Pfannkuchen, aber ich nicht so sehr das an der Pfanne Stehen ;).Dank dir beginnen jetzt himmlische Zeiten, herzlichen Dank ;o)!Einen schönen Abend und ganz viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja - wie fein...


    ... Marens Rezept habe ich mir auch schon abgespeichert und nun kommt dieses noch dazu. Klingt toll!

    Herzlichen Dank!



    Ich grüsse Dich ganz lieb,
    Renaade

    AntwortenLöschen
  5. Leckerchen... ich werde es unbedingt ausprobieren... Hab auch noch soeine backfolie.. vielleicht wirds darauf noch knuspriger? Ich bin gespannt!!
    Alles Liebe
    Clara

    AntwortenLöschen
  6. Wenn man das Obst und das Backpapier weglässt und dafür das Bachblech einfettet, dann wir das tatsächlich deutlich knuspriger. Eben wie ein Pfannkuchen. Oder zumindest fast. Aber sooo läkka!

    Liebste Grüsse von
    Süd

    AntwortenLöschen
  7. Sieht ja super aus, ich finde es klasse Apfelpfannkuchen mit Ofen zu machen, kann ich auch jedem nur empehlen das mal aus zu probieren. Tolles Rezept. Lg.Rita

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!