Samstag, 31. Dezember 2011

Twelve by 2012 - die Abrechnung

Vor ziemlich genau 2 Monaten habe ich hier einen Blogpost über folgende Aktion verfasst:


Es ging darum, sich selbst 12 Ziele bis Jahresende zu stecken und durchzuführen. Hier nun meine Bestandsaufnahme:

1. das Schlafzimmer renovieren und die Möbel umstellen
Zwischenzeitlich sind mir neue Ideen für Veränderungen im Wohnzimmer gekommen, auf deren Umsetzung ich mehr dränge. Ich will oft zu schnell zu viel. Wieder was gelernt. Nichts desto trotz soll das Schlafzimmer nach wie vor einen neuen Teppich bekommen und bei der Gelegenheit umgestellt werden. 

2. lieben Menschen eine Freude machen
Ich denke, dies ist mir gelungen. So habe ich zum Beispiel 5 Personen mit einem selbstgemachten Adventskalender beglückt. Frau Süd hat ein Nikolaus- und ein Weihnachtspaket bekommen, ich habe mir bei allen Weihnachtsgeschenken besondere Mühe gegeben und auch sonst habe ich hoffentlich alle lieb und nett behandelt...?!

3. mich mit der Nähmaschine vertraut machen
 Ja, tatsächlich war der Karton einmal auf der Route "Keller-Wohnzimmer-Keller" unterwegs. Von "vertraut machen" kann also keine Rede sein, aber ich habe sie schon mal gesehen. In Augenschein genommen.

4. mich für einen Nähkurs anmelden
JAAAAA, erledigt, im Februar gehts los!!

5. einen zweiten Arbeitsplatz im Haus einrichten 
 siehe Punkt 1
  
6. die Gardinen zwecks Kürzen zur Schneiderin bringen 
naja, wenn ich im Frühling vielleicht selbst gerade aus nähen kann, wäre das ja ein gutes erstes Projekt, oder?

7. meine Klamotten aussortieren
das Goal verschiebt sich tatsächlich nur um eine Woche. Ich habe nächste Woche FREI und dann werde ich mir für all sowas die Zeit nehmen können. Dann will ich auch Papiere aussortieren und eine Flohmarktkiste zusammenstellen. Äh, wie war das noch, ich will zu schnell zu viel?

8. endlich ein Brathuhn-Rezept von Jamie Oliver ausprobieren
9. austesten, ob ich noch häkeln kann
JA, nach anfänglichem Üben ohne festes Ziel habe ich im Anschluß einen Loop gehäkelt und sitze gerade am zweiten. Eine nette Beschäftigung, die ich gern weiter betreiben möchte. Zur Untermauerung meiner Ernsthaftigkeit dieses Buch erworben. Damit ich mein 3-Maschen-Repertoire erweitern kann.

10. bis Nikolaus alle Weihnachtsgeschenke kaufen und einpacken
ok, die allerletzten Geschenke wurden kurz nach Nikolaus eingepackt, aber im Großen und Ganzen war ich im Timing und hatte bis dato alle Geschenke gekauft.

11. eine Datensicherung durchführen
 ja, zumindest ein Großteil Bilder und Musikdateien

12. versuchen, keine Ausreden zu erfinden, warum man 1-11 nicht schafft
siehe Punkt 1, 3, 5, 6 ... ich bin zufrieden


Ich wünsche euch allen 
einen GUTEN RUTSCH in 2012!

Liebe Grüße, Frau Nord


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!