Dienstag, 8. November 2011

Schee war's

Es ist ja nicht so dass wir während unseres Urlaubs im wunderschönen Zillertal nur gegessen haben oder geschwommen sind, wenn auch es den Anschein haben könnte. Am Sonntag haben wir - ich hatte es bereits geschrieben - eine einstündige Pferdekutschenfahrt im Nachbarort gemacht und durften so die Umgebung einmal mit 2 PS erkunden. Uns allen hat dieser Ausflug sehr gut gefallen, wenn auch wir nach kurzer Fahrtzeit extrem gefroren haben, denn sobald die Sonne aus dem Tal hinter den Bergen verschwindet, wird es um diese Jahreszeit extrem kalt. Heute möchte ich euch ein paar Impressionen dieser Kutschenfahrt zeigen:




Die Kinder haben die Fahrt - als Kutscher, denn die drei Grossen durften ganz vorne sitzen - nach anfänglicher Skepsis genossen und nicht einmal darüber gejammert dass ihnen kalt ist, aber hinterher waren sie schrecklich verfroren und dann doch dankbar dass ich sie zu ihren warmen Jacken gezwungen hatten. 

An dieser Stelle wird es traurig. Den gestern wurde mir wieder bewusst was für ein grosses Glück es ist, vier gesunde Kinder zu haben und wie dankbar man sein muss wenn es allen gut geht. Gestern nachmittag hat ein Löwenherz aufgehört zu schlagen und obwohl mir völlig unbekannt, geht mir dies sehr nah. Johannes und Mareike haben in bewegender und unglaublich gefühlvoller Art und Weise über ihre Zeit mit Madita Löwenherz geschrieben und mussten ihre kleine Tochter nun doch gehen lassen. Ich denke fest an die beiden Eltern der kleinen Madita, die viel zu kurz auf dieser Welt sein durfte, und wünsche ihnen von Herzen viel Kraft und liebe Menschen, die sie jetzt auffangen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!