Montag, 28. November 2011

H wie HAFERKEKSE

Dass ich an Pinsomnia leide, ist mir ja schon bekannt. Jetzt aber muss ich einer anderen Sucht ins Auge blicken. Ich steiger mich so doll in die ganzen schönen Blogs rein, die es so gibt (und nahezu täglich stolper' ich über einen neuen) und finde es unglaublich (und unglaublich toll), was es für viele tolle Mädelz da draußen gibt und wie wunderbar, talentiert und kreativ ihr alle seid. Wen ich meine? Schaut einfach mal in die Blogroll rechts!

Wirklich, ich meine das ganz unkitschig und von Herzen, ihr seid - wie Woody Allen in "Scoop" so gerne sagt "eine Zierde eurer Rasse". 
Ich finde, wir sollten alle eine WG aufmachen. Ich möchte mit euch allen zusammenleben und eure selbstgebackenen Cupcakes essen, eure gehäkelten Mützen tragen, von euch die Nägel lackiert bekommen, euren wunderbaren Ansichten lauschen, eure grandiosen Fotos betrachten oder euren irre guten Geschmack bestaunen! 
Das muss ich noch mal von meinem Adventsherzchen loswerden, ehe wir zum eigentlichen Thema des Tages kommen: dem Christmas ABC, in der Hauptrolle heute: Buchstabe "H".


Es gibt Kekse! 

Unverzichtbar für Weihnachten - und am besten schmecken nun einmal selbstgemachte!
Diese gehen so: 90 gr weiche Butter mit 90 gr braunen Zucker und 1 Tüte Vanillezucker cremig mixen. 1 Ei gut unterschlagen. Erst 125 gr Mehl mit  1/2 TL Backpulver dazugeben, dann 50 gr Haferflocken, 100 gr gehackte Schokolade (oder Schokotropfen) sowie 50 gr gehackte Nüsse (hier: Macadamias) (gerne auch schon gesalzene - sonst Salz zum Teig geben!). 
Mit 2 Teelöffeln kleine Mengen abstechen und mit etwas Abstand zueinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen.  
Für 10 Minuten bei 190 Grad backen.



Und überlegt euch das mit der WG. Echt jetzt.

Liebe bzw verliebte Grüße, 
Frau Nord

Kommentare:

  1. Das klingt hervorragend, mal sehen, ob ich nachbacke - ich suche noch Kekse, die länger haltbar sind (und das nicht, weil sie nicht schmecken und keiner sie essen will, sondern weil sie verschickt werden sollen an Freunde und Verwandte) - ob das wohl auf diese zutrifft?

    Ooh, in so einer Blogger-WG, da würde ich mich zwar sicher leicht unfähig fühlen, aber auch äußerst inspiriert (und ihr könntet mir dann ja alles zeigen, hihi, noch viel besser also online mit Fotos und Co.)! ;-)
    LG
    Nele

    AntwortenLöschen
  2. hallo hüpfer (darf ich dich als quasi-WG-genossin so nennen?), die kekse kann ich nicht so wirklich für eine lange aufbewahrung empfehlen. obwohl ich sie ausgekühlt eingepackt habe (eine protion in folie, eine in eine keksdose), ließ die knsuprige konsitenz bereits am zweiten tag nach. sie schmecken wohl immer noch, aber mir haben sie knusprig besser gefallen!

    ich hoffe auf weitere wohn-anfragen und dann können wir uns auf wohnungs- (oder villen-)suche begeben.
    LG, frau nord

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!