Samstag, 26. November 2011

F wie FIXES FUDGE

Insbesondere zur Weihnachtszeit ergeben sich viele Gelegenheiten, an denen man ein kleines Mitbringsel verschenken möchte. Ich finde selbstgemachtes hierfür viel persönlicher und herzlicher als eine gekaufte Flasche Wein oder einen Blumenstrauß (wobei das natürlich auch schöne Sachen sind). Für die Zubereitung des unverschämt leckeren Erdnussbutter-Fudge von Julie Andrieu (aus "Schokomagie") benötigt man aber wirklich nur wenig Zeit und wenig Zutaten. Auch die Zubereitung ist noch einfacher als beim Fudge neulich.


So einfach gehts: 180 gr dunkle Schokolade grob zerkleinern und mit 210 gr gezuckerter Kondensmilch und 150 gr Erdnussbutter (creamy) für 2 Minuten auf einem tiefen Teller in der Mikrowelle schmelzen lassen. 


Gut umrühren und die Masse auf ein größeres Stück Backpapier geben und leicht verteilen. Ein zweites Stück Backpapier darüber legen und die Masse mithilfe eines Nudelholzes oder eines Backbleches platt ausrollen.


Das Fudge mit dem Backpapier auf ein Tablett ziehen und mehrere Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 
Jetzt kommt noch ein Super-Trick: Um das Fudge gleichmäßig mit Kakao bestäuben zu können, und dabei keine Sauerei in der Küche zu veranstalten, einfach max 70 gr Kakaopulver in einen Gefrierbeutel geben. Das Fudge mundgerecht schneiden und in den Plastikbeutel geben. Alles gut schütteln (den Beutel natürlich gut verschließen) und danach in ein Sieb schütten (am besten natürlich über der Spüle!) um das überschüssige Kakaopulver zu entfernen. 

Hübsch verpacken und verschenken - oder selbst naschen...
Besser als jede gekaufte Praline... so lecker!!! 

Ein schönes Wochenende 
wünscht Frau Nord

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!