Mittwoch, 2. November 2011

Auch Männer brauchen Schokolade

Hier kommt die ultimative Nascherei, die selbst harte Kerle in die Knie zwingt und nach "mehr!" schreien lässt: zartschmelzendes, karamelliges WHISKEY-FUDGE
Wer zum Beispiel ein Geschenk für den Vater/Schwiegervater/Opa/Freund/Bruder/Ehemann/Chef/Nachbarn braucht, ist hiermit gut beraten.


Die süße Schweinerei Nascherei lässt sich verhältnismäßig günstig herstellen. Im Laden kosten 100 gr Fudge auch schon mal 5 € - hier bekommt man für etwa den gleichen Preis ca 800 gr! Einfach herzustellen ist das Toffee ebenfalls, die wichtigsten Zutaten sind diese Kameraden:


Whiskey (wenn es eben Whiskey-Fudge werden soll - wahlweise ein anderer Likör) und die Zauberzutat gezuckerte Kondensmilch.  
400 ml Kondensmilch, 250 gr Zucker, 100 gr Butter (ich sag ja, es wird schweinisch), 50 ml Sirup (ich nehme immer Ahornsirup, sonst geht auch Zuckerrübensirup) und eine Prise Salz zusammen in einen Topf geben und die Zutaten schmelzen bzw solange köcheln lassen, bis sich alles gut verbunden hat (nach dem ersten Köcheln noch 10 Minuten). 
Dabei immer gut und viel, am besten ständig, rühren, sonst brennt die Masse an. 

Topf vom Herd nehmen und 50 ml Whiskey und 150 gr Schokolade (Zartbitter, gehackt) zugeben und nochmal gut vermengen. Die Masse in eine vorbereite Form (zB Brownieblech, mit Backpapier ausgelegt und mit wenig Sonneblumenöl eingerieben). Abkühlen lassen, kalt stellen und später in kleine Stücke schneiden.


Das Rezept stammt von der wunderbaren Nicole Stich, die den nicht weniger wunderbaren Blog Delicious Days schreibt und bereits zwei sehr kreative Kochbücher veröffentlicht hat. 
Ihr zweites Werk, "Geschenkideen aus der Küche" gefällt mir besonders gut. Wer Weihnachten selbstgemachtes verschenken will, ist hiermit gut beraten, obwohl es natürlich viele schöne Bücher zu diesem Thema gibt. Dieses hier sind meine liebsten:


Fudge-Fans sei besonders das herrliche Konfekt-Buch von Claire Ptak (Bild Mitte) ans Herz gelegt, denn es enthält eine Fülle an Fudge- und Tablet-Rezepten (und vielem mehr). Annik Wecker (ganz oben links) bietet die wohl größte Auswahl und ist ebenfalls empfehlenswert. Bei Annie Rigg (unten links) gefallen mir Layout und Fotos besonders gut. Im Zweifel einfach alle kaufen :-) 

Liebe Grüße aus meiner Geschenkeküche,
Frau Nord

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!