Donnerstag, 27. Oktober 2011

Nashi naschen

Ich bin auf den Geschmack gekommen. Und zwar auf den der Nashi. Übrigens nicht Nashi-Birne, denn Nashi heisst bereits Birne. Für alle die diese leckere Frucht noch nicht kennen: es handelt sich um eine Birnengattung, die oft wegen ihrer Form als Apfel-Birne bezeichnet wird, aber tatsächlich nicht wirklich nach Apfel schmeckt, sondern birnenartig, mit festem, saftigem Fruchtfleisch. Da wir ja übermorgen in den Urlaub fahren, bin ich  momentan dabei alle verderblichen Lebensmittel, die wir noch im Haus haben, aufzubrauchen. Und da noch einige Nashis und Äpfel da sind waren habe ich heute ein schnelles Nashi-Kompott gemacht. Das Grundrezept eignet sich aber ebenso gut für jede anderes Apfel- oder Birnensorte und passend zur Jahreszeit habe ich es herbstlich gewürzt.

Man benötigt etwa 1,3 kg Nashi und/oder Äpfel, die dann geschält, entkernt und gestückelt etwa 800 Gramm Fruchtfleisch ergeben. Dieses gibt man zusammen mit dem Saft einer Orange, 40 g Rohrohrzucker und 1 TL Zimt (oder Sissi's Sünd natürlich) in einen Topf, lässt es für etwa 10 Minuten köcheln, bis die Früchte weich sind. Dann auf die gewünschte Konsistenz passieren (also entweder mit Stückchen oder ganz fein) und warm oder kalt, pur oder zu eine Mehlspeise geniessen!

Lasst es euch gut schmecken in Nord und Süd und macht das beste aus diesem trüben Herbsttag! 

Ich bin ja schon so voll Vorfreude... noch zweimal schlafen, dann geht es los in Richtung Urlaub. Ja, ich weiss, das erwähnte ich bereits!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!