Mittwoch, 5. Oktober 2011

Kontrastprogramm

Ich will jetzt sofort Nutella-Cookies! Vorher passiert hier gar nichts, capito! 

Es fiele mir jetzt ohnehin schwer, den Schwenk zum herzhaften Zwiebelkuchen hinzubekommen, den meiner einer vorbereitet hat. Nutella schlägt Zwiebeln, das ist ja wohl so klar wie "Papier wickelt Stein ein" bei "Stein, Papier, Schere" (oder noch besser bei Stein, Papier, Schere, Echse, Spock - kennt ihr das? Schaut mal Big Bang Theory!). 

Tja, und was soll ich nun machen mit meinem Zwiebelküchlein? Der kann ja auch nichts dafür, dass er nur olle Zwiebeln und keinen Nutella feilbietet. Hat er sich ja nun auch nicht so ausgesucht. Hat nämlich Bill Granger für ihn erledigt.


Mit seinem sehr leckeren und empfehlenswerten Rezept (aus "Bills Küche"). Ist ja auch kein Wunder, wenn knuspriger Blätterteig die Grundlage bildet, oder? 

Ich habe gekühlten (statt tiefgekühlten) Blätterteig (275 gr) gefunden, der schon fertig ausgerollt sein Backpapier mitgebracht hat, in das er eingewickelt war (super, wenn Gäste an alles denken!).
So habe ich nur noch alle Seiten etwas umgeschlagen, um eine kleine Kante zu bilden und diese wiederum mit einem spitzen Messer rundherum einzuschneiden (kann man aber auch lassen, denke ich).


Auf jeden Fall sollte man einige Mal mit der Gabel auf den Boden einstechen und diesen dann mit Parmesan bestreuen.
 

Die weiteren Zutaten sind - und das mag überraschen -  Zwiebeln. Sehr viele Zwiebeln. 
Ein halbes Dutzend können's gern sein.
War eine sehr tränentreibende Angelegenheit, die in Ringe zu schneiden! Wenn das aber erstmal geschafft ist, werden die Zwiebeln für 20 Minuten mit einem Schuss Olivenöl in einem Topf gedünstet.



Derweil kann man den Ofen auf 220 Grad stellen und folgende Zutaten zusammenrühren:
1 EL (möglichst brauner) Zucker, 2 EL Balsamico-Essig, 1 TL Meersalz und etwas Pfeffer.
Die Mischung zu den Zwiebeln geben, etwas karamellisieren lassen und die gesamte Masse  gleichmäßig auf den Blätterteig geben und das Blech dann für 20 Minuten in den Ofen verfrachten. 
Den fertig gebackenen Kuchen mit zerkrümelten Feta belegen und mit Oregano würzen. 


... ja, und wie kamen wir jetzt eigentlich darauf? Wegen Nutella-Cookies, oder? 

Ich wünsche euch einen schönen Abend!

Gut gegen Nordwind: Frau Nord herself

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!