Sonntag, 9. Oktober 2011

Es ist noch Suppe da

Nach einem herrlichen Waldspaziergang haben wir uns heute hinterher mit einer Portion Suppe aufgewärmt. Das Rezept hab ich euch - na, klar - notiert, garniert mit ein paar Landschaftsbildern:



 

Die CABANOSSI-SUPPE  schmeckt wirklich sehr sehr lecker und ist nicht allzu schwer in der Herstellung:

500 gr Cabanossi in Scheiben schneiden und mit 2 fein gewürfelten Zwiebeln und etwas Butter für ca eine halbe Stunde in einem geschlossenen Deckel andünsten.
Von 1 Dose Mais, 1 Dose Erbsen und einer großen Dose geschälten Tomaten die Flüssigkeit auffangen und auf 2 Liter mit Wasser auffüllen. Das Wasser und den Sud in einen sehr großen Topf füllen, ca. 1/2 Glas Instant-Gemüsebrühe, 1/2 Tube Tomatenmark und 125 gr Haferflocken hinzugeben und alles aufkochen. Ich gebe gern noch einen italienischen Kräuterwürfel dazu. 
Tomaten klein schneiden und mit den Erbsen und dem Mais zur Suppe geben, ebenso die fertige Wurst mit den Zwiebeln. Alles aufkochen und zwei Becher Sahne unterrühren. 
Die Suppe ist servierfertig, wenn die sich die Haferflocken aufgelöst haben.



Euch allen einen schönen Sonntag! 
Frau Nord

1 Kommentar:

  1. Ich kann Frau Nord nur beipflichten, diese Suppe ist ein absolutes Muss!!! Sehr lecker, reichhaltig und wirklich leicht hergestellt.
    Ich hab jetzt schon Hunger... :-)
    LG Seppi

    AntwortenLöschen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!