Sonntag, 4. September 2011

(M)ein Sonntag in Kiel

An manchen Sonntagen bleibe ich liebend gern von morgens bis abends im Schlafanzug und lasse den lieben Gott, wie man so schön sagt, einen guten Mann sein. 
Da wird Blödsinn im TV geguckt oder endlich einmal die Sendungen vom Festplattenrecorder aufgearbeitet, Zeitungen geschmökert oder Beauty betrieben. 
Heute gab's mal ein etwas anderes Programm, da ich mit meiner Mama und meiner Schwester verabredet war und wir schöne Dinge unternommen haben. 

Kiel (Ostufer), heute vormittag
 Es ging in die City (bei Sonnenschein!), um in diesem Laden zu brunchen:



 Meanwhile @ home:

Siesta auf dem Day-Bed
Wir haben das (überwiegend) gute Wetter hinterher noch ausgenutzt, um mal wieder auf dem Flohmarkt zu stöbern. Ich gehe ja lieeebend gerne auf Flohmärkte; leider nähert sich die Saison ihrem Ende...


Im Gegensatz zu meinen letzten Besuchen bin ich heute endlich mal wieder fündig geworden:

Stilleben mit Brotschneidemaschine und Auto
Wie verbringt ihr eure Sonntage am liebsten? Seid ihr faul oder aktiv?
Schönen Sonntag noch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!