Dienstag, 27. September 2011

Knusper Knäuschen

In meiner Kindheit habe ich die Jugendgruppe der Kirche besucht. Hey, ich komme vom Land, da musste man gesellschaftlich nehmen, was man kriegen konnte! 
Jedenfalls haben wir in dieser Runde einmal selbst Choco Crossies machen dürfen, eine Leckerei, die ich schon immer gern mochte. Ich war (und bin) ganz begeistert, wie easy man diese selbst herstellen kann. 
Seitdem habe ich nun schon oft welche gemacht, wobei ich mich hierbei an kein bestimmtes Rezept halte. Ich schmelze einfach nach Gusto eine gewisse Menge Schokolade (gern auch verschiedene Sorten - sehr empfehlen kann ich Krokant-Schokolade) mit etwas Butter und verrühre sie behutsam mit Cornflakes.


Bei der Rezeptur kann man wirklich gut experimentieren bzw nach seinem eigenen Geschmack gehen und verschiedene Nüsse, unterschiedliche Sorten Schokolade, getrocknete Früchte (zB Cranberries), bunte Schokolinsen oder auch weitere Cerealien (zB Choco Pops) unterheben. Diesmal habe ich noch Mandelblättchen und Mini-Marshmallows hinzugegeben. 
Wichtig ist nur, dass alle Zutaten schön mit Schokolade überzogen sind (sonst weichen die Cornflakes durch). Die Schoko-Masse mithilfe von 2 Teelöffeln in kleinen Häufchen auf Alufolie setzen und erstarren lassen.

Und weil ich ein großer Fan von (selbst hergestellten) Süßigkeiten bin, kommt hier noch ein weiteres Rezept:

SESAM-KARAMELL-SPLITTER


Für das Karamell werden 225 gr Zucker mit 4 EL Wasser verrührt und goldgelb zu Sirup gekocht. Dabei so wenig wie möglich rühren. Schließlich 100 gr Sesam hinzugeben, verrühren und ggf noch etwas weiter einkochen lassen (den Karamell aber nicht zu dunkel werden lassen). Die Masse auf ein gefettetes Stück Backpapier oder eine Marmorplatte geben und mit einer Palette zügig so glatt und dünn wie möglich verstreichen. Achtung: Der Zucker ist SEHR heiß! 

Nachdem die Masse ausgehärtet und abgekühlt ist, kann das Karamell in beliebig große Happen gebrochen werden. Das Sesam-Karamell schmeckt pur sehr gut, kann aber auch als Kuchen-Deko verwendet oder zu anderen Desserts gereicht werden.  Reste - sofern welche bleiben - bitte luftdicht aufbewahren. 


Das Sesam-Karamell als auch die Choco-Crossies lassen sich übrigens wunderbar (zB in einem Zellophan-Beutel) verschenken. Insbesondere die Choco Crossies mag wirklich jeder.

Welche essbaren Geschenke stellt der Süden gern in der Küche her?

Sonnige Grüße aus dem Norden!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!