Freitag, 23. September 2011

Donnalittchen es ist schon wieder Freitag!

Und wieder eine Woche vergangen wie im Flug. Im Süden voll mit Terminen, Arbeit, Durchhängern, Erfreulichkeiten, Betrübnissen und Donna. Die erste ganze Schulwoche ist geschafft, ein hoffentlich wunderbares Spätsommerwochenende steht uns ins Haus und passend zur wiederaufgetauchten Sonne gibt es heute ein leuchtenden Organgenkuchen nach einem etwas abgewandelten Rezept von Donna Hay, aus ihrem traumhaften Bildbandkochbuch Jahreszeiten.

Gestürzter Orangen-Vanille-Kuchen

4 Eier
200 g Rohrohrzucker
1 TL gemahlene Vanille
180 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g geschälte, gemahlene Mandeln
150 ml Rapsöl

Für den Belag:
200 g Feinzucker
125 ml Wasser
1 Vanilleschote, längs halbiert
2 Orangen, dünn geschnitten 

Zunächst für den Belag das Wasser mit dem Zucker aufkochen, die Vanilleschote auskratzen und zugeben. Sobald der Zucker vollständig gelöst ist die fein geschnittenen Orangen (ich habs mit der Küchenmaschine gemacht) zugeben und 10 - 15 Minuten weich köcheln lassen. Vom Herd nehmen.

Zwischenzeitlich Eier, Zucker und Vanille etwa 10 Minuten schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und über die Masse sieben und zusammen mit dem Öl unterrühren.

Die Orangenschalen gleichmässig in einer leicht gefetteten Springform verteilen und den Teig daraufgeben. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad etwa 45 Minuten backen, Stäbchenprobe machen. Stürzen und den himmlischen Geruch inhalieren!



Aber das ist natürlich nicht alles, denn heute ist zwar wieder ein Donnastag aber eben auch ein Freitag und freitags gibt's natürlich wie immer den 
und dieser sieht heute so aus:
1. Ich glaube fest daran, dass wir letztendlich ernten was wir säen.
2.  Oben und unten, rechts und links, vor und zurück.
3.  Ich mag den Herbst und den Winter nicht aber wenn es schön warm und sonnig ist, dann sind die grauen, kalten Jahreszeiten deutlich besser zu ertragen. 
4. Was Leute, die mich nicht kennen, von mir denken ist mir sowas von egal.
5. Der Papst interessiert mich ganz ehrlich gar kein noch so kleines Bisschen.
6.  Der Wunsch nach einem offenen Kamin ist besonders stark an kühlen Herbstabenden.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein Einschlafen in der Gewissheit dass ich morgen nicht vor Sonnenaufgang mein Bett verlassen muss, morgen habe ich einkaufen, ein hoffentlich "erfolgreiches" Freudintreffen und eine Partyflucht geplant und Sonntag möchte ich den Spätsommer/Frühherbst geniessen!

Und habt ihr auch alle mitgemacht? Noch mehr Freitagsfüller gibt's bei der tollen Mutter des Freitagsfüllers. Und wie sieht euerer aus? Und wie wohl der von Frau Nord? Die hoffentlich fit ist und einen wunderbaren Samstag in einer fantastischen Stadt verbringen wird. Auf jeden Fall wünsche ich ihr und euch allen ein wunderschönes Wochenende!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!