Montag, 22. August 2011

Zwetschgenfest

Man soll ja die Feste stets so feiern wie sie fallen, nicht wahr lieber Nord? Nachdem es im Süden am Samstag kurz vor Supermarktfeierabend ein ganz unwiderstehliches Angebot gab, wurde zugeschlagen und einige Kilo bester bayrischer Zwetschgen gekauft. Und diese wollten natürlich auch ganz frisch verarbeitet werden. Die Frau Süd liebt ja den Sommer, die Sonne, die Wärme (gerne auch Hitze), aber eine zusätzliche Wärmequelle in Form eines Marmeladenkochtopfs oder eines Backofens wäre nicht wirklich nötig gewesen. Aber: Frau Süd feiert die Feste wie sie fallen - also diesen Sonntag: Sonnenzwetschgenfest!


Und hier das Rezept für feine Zwetschgenkonfitüre (nach einem Rezept aus dem Buch "Marmeladen & Gelees - Rezepte für Gourmets") inklusive Zutatenliste für 1 kg Zwetschgen (natürlich mengenmässig beliebig erweiterbar - je mehr Zwetschgen, desto mehr Fest ;-) )

1 kg Zwetschgen (entsteint gewogen!)
1 EL Zucker
1 Vanillestange
1 kg Gelierzucker klassisch
1 Zitrone

1. Die Hälfte der Zwetschgen in kleine Stücke schneiden, mit Zucker bestreuen und etwa eine Stunde ziehen lassen. dann bei kleine Hitze in einem Topf zu Mus einkochen lassen.

2. Die restlichen Zwetschgen vierteln, Zitrone pressen, Vanillestange aufschneiden und auskratzen.

3. Alle Zutaten zusammen mit dem Mus in einem großen Topf zum Kochen bringen (Vanilleschote ebenfalls) und mindestens vier Minuten unter ständigem Rühren kochen. Den Schaum abschöpfen. Vanilleschote entfernen. Gelierprobe machen.

4. In heiss ausgespülte (und am besten sterilisierte) Gläser füllen und auskühlen lassen.



Und zu jedem richtigen Fest gehört doch auch Kuchen oder? Deshalb also Zwetschgendatschi! Ganz einfach mit Rührteig und besonders lecker mit Mandelblättchen obenauf. Und das Beste: er hat sich ganz von allein gemacht. Na gut die Mama von Frau Süd hat ihn gemacht. Die durfte nämlich mit Sommersonnenzwetschgenfest feiern! 



Die Marmelade wurde dann gleich zum abendlichen Dessert gereicht (also nicht die ganze natürlich!). Einfach in Gläser geschichtet mit Naturjoghurt, leicht geschlagener Vanillesahne und ein paar Scheiben Nektarinen. Ich liebe Zwetschgenfeste und kann dem Nord nur dringend empfehlen auch mal eins zu feiern. Oder ein Kirschenfest?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!