Dienstag, 16. August 2011

Leila forever!

Was als Ein-Wochen-Projekt gedacht war, findet hier irgendwie kein Ende - weder im Norden noch im Süden. Was in Anbetracht der Vielzahl an fantastischen Rezepten der wunderbaren Leila Lindholm nicht sehr überraschend ist.

Heute jedoch sagt der Süden "Servus" zu Leila und widmet sich ab morgen dann wieder anderen Dingen, Rezepten und Kochbüchern. Soll ja nicht langweilig werden hier! (Aber keine Angst, natürlich wird Leila nicht vergessen und auch künftig wird sich sicherlich das eine oder andere Leila-Rezept hier wieder finden). 




Zum "Abschied" von Leila gibt es leckere Apfel-Zimt-Streusel-Muffins. Also quasi alles in einem: ein lockerer Muffinteig, gesunde Äpfel, feinen Zimt (Frau Süd liebt den nämlich sehr!) und knusprig-buttrige Streusel. Perfekt oder?

Für 18 normal grosse Muffins benötigt man:
100 g Butter
200 ml Milch
1/2 TL Zimt
2 Eier
120 g Zucker
1 TL gem. Vanille
240 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen
2. Butter schmelzen, Milch und Zimt einrühren, abkühlen lassen
3. Eier, Zucker, Vanille sehr schaumig schlagen
4. Butter-Milch-Mischung unter die Eimasse rühren
5. Mehl, Backpulver, Salz mischen und unterheben

Für die Apfelmasse benötigt man:
4 Äpfel
2 EL Butter
1 EL Zucker
1 TL "Sissi's Sünd" (alternativ Zimt)

6. Äpfel vierteln und in dünne Scheiben schneiden
7. Butter, Zucker, Gewürz in einer Pfanne auslassen
8. Äpfel ein paar Minuten andünsten und abkühlen lassen
9. 18 Muffinförmchen bereitstellen (entweder doppelt oder einfach in Muffinblech)
10. Äpfel vorsichtig unter den Teig heben, ein paar zurückbehalten.


Für die Streusel benötigt man:
75 g kalte Butter
40 g Haferflocken
80 g Mehl
80 g Zucker


11. Butter in Stücke schneiden und mit den restlichen Zutaten zu Streuseln kneten.
12. Teig in die Muffinformen füllen, die Streusel darüberstreuen.
13. Die restlichen Apfelscheiben darauf geben (nicht zuviele!)
14. Im Ofen für etwa 20 - 25 backen. Stäbchenprobe machen.






Die Muffins schmecken lauwarm mit Vanilleeis, kalt mit einem Klecks Schlagsahne oder pur gar köstlich! Das "Sissi's Sünd" Gewürz von Herbaria ist übrigens meine allerliebste Gewürzmischung und wird hier im Süden gern für Apfelkuchen oder - Strudel, Birnenmarmelade oder sonstige Obstköstlichkeiten als Zimtersatz verwendet! Einen schönen, leckeren, sonnigen Sommertag wünscht der Süden!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!