Freitag, 29. Juli 2011

School's out for summer!

Waaaahhhh, Norden, wo ist die Zeit hin? Heute war tatsächlich schon wieder letzter Schultag und nicht "nur" ein normales Schuljahr nimmt damit sein Ende, sondern ein Lebensabschnitt: die Grundschulzeit  meiner großen Tochter ist heute tatsächlich abgeschlossen!

Ich gesteh dass ich in den letzten drei, vier Jahren ein ziemliches Problem mit dem Älterwerden habe, was mehrere Gründe hat: Zum einen weil ich ich irgendwie diese ganzen Premieren schon hinter mir habe: Hochzeit, Flitterwochen, Hauskauf, Hausbau, erste Tochter (& zweite natürlich), erster Sohn (& zweiter natürlich), Selbständigkeit, Scheidung (gut keine tolle Premiere), erster Kindergartentag (schon dreimal!), erster Schultag (schon zweimal!) usw. Nicht dass ich jetzt nichts mehr im/vom Leben erwarten würde, aber viele erste Male sind vorbei und sie waren so schnell vorbei. Der zweite Grund ist, dass in meinem Zeitgefühl die Wochen, Monate und Jahr nur so dahinfliegen, eine Woche ist gar nichts mehr und auch die Jahre vergehen so furchtbar schnell. Gerade eben hab ich noch ein Baby im Arm gehabt und heute ist sie schon zehn Jahre alt und bald ein BusGymnasiumKind. Ist das zu fassen? 

Sicherlich spielt es auch eine Rolle, dass ich eben nicht "nur" ein oder zwei Kinder habe, sondern vier und alle vier entwickeln sich permanent weiter, machen einzelne kleine Schritte - unaufhörlich, Tag für Tag und ganz plötzlich stelle ich fest, was für ein großer Schritt aus den vielen kleinen geworden ist: der jüngste ist kein Baby mehr, sondern ein fites, neugieriges und fröhliches Kleinkind, das ganz selbstverständlich seinen Platz inmitten seiner Geschwister eingenommen hat und immer mitmischt. Der Junior hat heute sein erstes Kindergartenjahr abgeschlossen, braucht schon lange keine Windeln mehr, ist unglaublich gewachsen und ein Lausbub wie er im Buche steht. Die kleine große Schwestern hat ihre ersten beiden Schuljahr mit Bravur gemeistert, ist kein schüchternes, introvertiertes Mädchen mehr, sondern eine junge, hübsche, musikalische Dame, die viel zu erzählen hat und ihrer großen Schwester ganz schön Kontra gibt. Ja und die älteste ist ein richtiger Teenie mit einem tollen Zeugnis, ersten Pubertätsschüben, ungeheurem Verantwortungsbewusstsein und Ohren, die alles hören und ein Gehirn dass alles abspeichert und geschickt kombiniert. Vier fantastische Kinder also. Team 1 und Team 2. So wie ich es immer wollte.

Und das alles geht so schnell, dass es kaum greifbar ist und manchmal oft würde ich mir wünschen, die Zeit zurückdrehen zu können, um die ganzen tollen Entwicklungsschritte und einzelnen Phasen im Großwerden der Kleinen nochmal erleben zu dürfen. Oder zumindest die Zeit verlangsamen, damit ich genauer hinsehen kann, länger zuschauen kann, intensiver wahrnehmen kann, wie aus meinen Babies Teenies werden/wurden.



Aber für heute: da ist nicht nur ein JUUUUHHHHHHHUUUUUUUU! fällig, sondern ganz, ganz viele. Ein Schuljahr geschafft! Sechs Wochen Ferien vor uns. Sechs Wochen nicht morgens aufstehen und Vollgas geben. Keine Pausenboxen herrichten, keine Kinder antreiben, keinen Termindruck noch vor dem Aufwachen. Keine Hausaufgaben, keine Lernerei, kein Prüfungsstress, kein Nachmittagsprogramm. Abends kein Treiben ins Bett, kein Vorbereiten auf den nächsten Schultag. Sondern: diese besondere Zeit im Jahr genießen, ausgeschlafene & zufriedene Kinder am Morgen, Unternehmungen machen, ein paar Tage wegfahren, Wünsche der Kinder erfüllen, zur Ruhe kommen. (An dieser Stelle wollen wir mal vergessen dass die nächsten Wochen für mich auch sehr viel Arbeit und Stress bedeuten. Zum einen weil vier Kinder auch unterhalten werden wollen, weil sie Unordnung schaffen, streiten, fetzen, beschäftigt werden wollen. Und zum anderen weil die Arbeit derzeit überhand genommen hat, weil die Vorbereitungen für die Selbständigkeit in den letzten Zügen liegt und ich diesbezüglich sehr stark eingespannt bin.)


Und in diesem Sinne wünsche ich dem Norden und dem Süden wunderschöne, erholsame, glückliche und sonnige SOMMERferien! (Mit etwas ganz viel Zeit für Kochbücher, Küchenleckereien und tollen Inspirationen! Man wird ja wohl noch hoffen dürfen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!