Sonntag, 10. Juli 2011

Reissalat im Nudelgewand

Ein sonniges Hallo gen Norden!

Danke für den virtuellen Marktbummel! Ich habe es leider schon einige Wochen nicht mehr auf unseren Wochenmarkt geschafft, was daran liegt, dass ich Markt in Kombination mit Regenschirm nicht so toll finde. Da kann man nämlich fast nichts kaufen, weil ja eine Hand vom Schirm blockiert ist! Aber Biokiste und Supermarkt sei Dank, kann hier trotzdem weiter gekocht werden.
Da das Wetter sich hier im Süden jetzt nur zeitweise so präsentiert, dass es nicht nur nach dem Kalender Sommer ist, wird jeder Sonnenstrahl natürlich ausgenutzt und fleissig gegrillt. Und für mich gehört zum Grillen ganz klar eine wechselnde Auswahl an leckeren Beilagen. Deshalb probiere ich laufend neue Salatrezepte aus und heute zeig ich mal was es gestern zu Steak, Entenbrust & Co gegeben hat.
Zutaten für einen falschen Reissalat nach italienischer Art (für mindestens 6 Personen):
500 Gramm Nudeln in Reisform
1 Aubergine
1 gelbe & 1 rote Paprika
1 Zucchini
1 grosse Zwiebel
1 große Möhre

Für das Dressing:
1 Esslöffel Balsamicoessig
3 Esslöffel Olivenöl
1 Bund Basilikum
1 Teelöffel Zucker
2 Teelöffel Salz
1 Teelöffel gemahlene Chilis (nach Geschmack)
2 Teelöffel Tomatenmark (oder Ketchup)
250 Gramm Joghurt oder Salatcreme


Zunächst werden die Nudeln bissfest gekocht, abgegossen, kalt abgeschreckt und in eine große Schüssel gefüllt. Nach Belieben abgeschöpftes Kochwasser, Olivenöl oder Butter (hab ich verwendet) untermischen, damit diese nicht zusammen kleben (was bei so kleinen Nudeln sehr schnell geht und ein ziemlich unansehlicher Klumpen wird).

Nun werden sämtliche Gemüsesorten gewaschen, geputzt, geschält und in gleichmässig grosse Würfel geschnitten. Je kleiner die Würfel sind, desto besser passen sie zu den "Reiskörnern". 



In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und das geschnittene Gemüse portionsweise anbraten


Sofort mit den Nudeln gut durchmischen und abkühlen lassen. Während dessen das Dressing vorbereiten. Hierzu werden Balsamico, Öl, Zucker, Salz, Chilis, Basilikum in einer Schüssel gründlich verrührt.
Dann restlichen Zutaten zugeben und alles gut vermengen, gegebenenfalls mit etwas Wasser mischen, das Dressing soll relativ flüssig sein. Abschmecken und nach Geschmack nachwürzen. Über die Nudeln & das Gemüse geben und so lange durchrühren bis sich das Dressing komplett verteilt hat. Den Salat gut durchziehen lassen und GENIESSEN!
Von mir aus könnte immer Sommer sein und der Grill jeden Tag in Gebrauch sein. Ist im Norden auch Grillsaison?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!