Montag, 25. Juli 2011

Nord macht blau, Süd macht Kuchen

Während im Norden der (wohlverdiente) Sommerurlaub genossen wird, ist der Süden fleißig am Kuchen backen. 

Die Mama der Frau Süd hat heute nämliche Geburtstag und damit sie sich nicht selbst einen Kuchen backen muss, wurde ein Apfelkuchen mit Eier-Sahne-Guss noch lauwarm pünktlich zum Nachmittagskaffee geliefert.

Für einen Apfelkuchen nach Elsässer Art benötigt man:

100 g weiche Butter
100 g Zucker
etwas gemahlene Vanille
1 Prise Salz
3 Eier
800 g Mehl gemischt mit 1 TL Backpulver

800 g Äpfel (geschält, geviertelt, längs mehrfach eingeritzt)

100 ml Sahne
100 g Zucker
3 Eier

Für den Teig werden Zucker, Vanille, Salz und Butter schön cremig gerührt, dann nacheinander die Eier untergeschlagen. Zuletzt das Mehl kurz untergemischt, so dass ein weicher Teig entsteht. 

Dieser wird in eine gefettete & bemehlte Springform gegeben und mit den Apfelvierteln dicht an dicht belegt.

Im auf 170 Grad vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene 20 Minuten vorbacken.


Währenddessen Sahne, Zucker und Eier schaumig schlagen, über den Kuchen geben und in ca. 30 Minuten fertig backen.

Und lieber Norden, gab es bei Dir heute auch schon so leckeren Kuchen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

♥-lichen Dank für Deine lieben Worte!